Transition Training in Bern: Werkzeuge des Wandels 1/2

Event-Details

Transition Training in Bern: Werkzeuge des Wandels 1/2

Zeit: 1. November 2014 von 9:00 bis 2. November 2014 um 16:00
Standort: Pavillon Cevi Region Bern
Straße: Rabbentalstrasse 69
Stadt/Ort: Bern
Website oder Karte: http://goo.gl/maps/LLn78
Event-Typ: training, kurs, workshop
Organisiert von: Eine Transition Initiative Bern
Neueste Aktivitäten: 16. Okt 2014

In Outlook oder iCal exportieren (.ics)

Event-Beschreibung

Der beliebte Kurs "Werkzeuge des Wandels" (WdW) kommt diesen Herbst erstmals nach Bern.

Eckdaten:

  • Workshop: "Werkzeuge des Wandels" 1/2 (Mischkurs)
  • Termin: Samstag 1.11.14 9h-19h und Sonntag 2.11.14 9h-16h. Eine Teilnahme ist nur an beiden Tagen zusammen möglich.
  • Preis: 200 sFr für beide Tage;
  • Unterkunft: Bitte gib an, ob du jeMensch beherbegen kannst, oder Unterkunft suchst.
  • Anzahl der Teilnehmer: 15–30
  • Kursleiter: Gerd Wessling und Marcus Kampmeier
  • Da der Kurs Samstag und Sonntag über den ganzen Tag geht, bieten wir an beiden Tagen ein veganes Mittagessen an. Das Essen wird pro Tag ca. 20 sFr kosten. Bitte teile uns noch mit, ob Du an keinem, einem oder an beiden Tagen mittags mitessen möchtest
  • Die Zahlung der Kursgebühr und der Essenskosten erfolgt am ersten Morgen vor Ort.

Du kannst Dich über unsere Emailadresse etib -at- websource -punkt- ch anmelden oder indem du dich hier einträgst mit "Ich nehme teil". Wir kontaktieren dich dann noch für weitere Details. Alle Anmeldungen sind ab jetzt verbindlich.


Detaillierte Infos zu den Kursinhalten (Danke Transition Bielefeld):


Das Wochenende wird ein Mix aus dem bekannten Training for Transition und dem neuen Transition Thrive sein. Ab sofort heißen die Kurse im deutschsprachigen Raum Werkzeuge des Wandels 1 & 2.

Der Kurs eignet sich gleichermaßen für Transition Einsteiger & Aktive, je nach Gruppe ist es möglich den Kurs partiell in zwei Gruppen zu teilen, um den verschiedenen Interessen und Erfahrungen der Teilnehmer gerecht zu werden.

Kursbeschreibung:

Die Teilnehmer/innen werden nach den 2 Tagen u.a.:

  • Ein klareres Verständnis für die aktuelle globale Lage sowie den Kontext, aus dem heraus sich Transition Initiativen bilden, entwickeln Verstehen, wie genau das Transition Modell funktioniert
  • Mit den anderen Teilnehmer_innen gemeinsam einen intensiven Visions-Prozess durchführen (u.a. basierend auf Joanna Macy / The work that reconnects)
  • Lernen, u.a. Gruppentreffen angenehm und effektiv durchzuführen, Vorträge über Transition zu halten sowie Methoden wie Open Space, World Cafe selbst durchzuführen und zu veranstalten
  • Grundlagen eines effektiven und inspirierenden Vortrages über die Transition Bewegung erlernen
  • Ein hilfreiches Netzwerk aufbauen und konkrete nächste Schritte planen; für sich selbst sowie Ihre Initiative, Gemeinde oder Stadt. Nach dem Training erhält jede(r) Teilnehmer/in dann noch Zugang zu einer Website mit einer Fülle an Material (aus dem Kursinhalt selbst und darüber hinaus).

Optionale Elemente des Werkzeuge des Wandels 2 / Thrive Kurses, aus denen 1 bis 2 angewandt werden, sind u.a.

  • Methoden für effektive Kommunikation & Gruppenarbeit
  • Analyse der Entwicklung der eigenen Initiative mithilfe eines Diagnose-Tools (sehr beliebt)
  • Praktische Wege finden, um interessierte, aber noch nicht involvierte Menschen zu erreichen
  • Eine finanzielle Basis / Funding für die eigene Initiative erarbeiten


Mehr Infos über Kurs und Kursleiter

Kommentarwand

Kommentar

Bitte antworten auf Transition Training in Bern: Werkzeuge des Wandels 1/2, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Initiativen in D/A/CH

Nimmt teil (10)

Nehmen vielleicht teil (1)

Nimmt nicht teil (1)

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Veranstaltung erstellt von Susanne Wiegel
Vor 2 Stunden
Susanne Wiegel hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Transition Town in Essen
Miniaturansicht

Transition-Town-Initiator Rob Hopkins am 7. September in Wuppertal und Essen

Transition Town – Essen im Wandel präsentiert im September ein echtes Highlight des Jahres: am 7.9. ist der Mitbegründer der weltweiten Transition Town Bewegung Rob Hopkins in Essen. Mit Blick auf die Grüne Hauptstadt Essen 2017 laden wir zusammen mit dem Verein Transition Netzwerk e.V. deshalb zu einem Podiumsgespräch mit der Essener Umweltdezernentin Simone Raskob ein. Und darum herum gibt es noch viel Interessantes zu entdecken.„Auf dem Weg zur Grünen Hauptstadt“Alle Interessierten sind…Mehr
Vor 3 Stunden
Veranstaltung erstellt von Klimawoche
gestern
ProfilsymbolKilian Topp und Klimawoche sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
gestern
Diskussion gepostet von Roy Rempt

die Seite TransitionBerlinBrandenburg bei Wordpress schafft Herrschaft, die Autoren sind nicht zu finden,...

auf http://www.transition-initiativen.de/page/aktuelle-transition-inis fand ich in Spalte 20: 1xxxx · Berlin/Brandenburg · http://transitionberlinbrandenburg.wordpress.com/ ....auf der Wordpress-Seite fand ich keine Autoren und keinen Kontakt..Bildet doch einfach hier eine Gruppe und nutzt deren Front-Page für diese Einträge, die dann auch durch die…Mehr
gestern
Roy Rempt hat 2 Diskussionen hinzugefügt zur Gruppe Urbane Landwirtschaft
Mittwoch
Brigitta Ferrari hat die Gruppe Bern von Erich Iseli kommentiert
"Einladung zum Mitwirkungsprojekt Stadtplanung Bern 2030 Film " In Transition 2.0" anschliessend Open Space zur Neugestaltung des Freudenbergerplatzes und zum Stadtentwicklungsentwurf 2030 Gemeinsames Event: Mitwirkungsprojekt "Der…"
Mittwoch
Nicole Cornu hat die Gruppe Bern von Erich Iseli kommentiert
"Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e.V. (ANU) Projekt "Transformation von unten": Medien für Öffentlichkeitsarbeit zur freien Nutzung und einen Kommunikationsbaukasten zum Selbermachen, die…"
Mittwoch
Roy Rempt hat die Gruppe Urbane Landwirtschaft von Ingo kommentiert
"viele Initiativen nutzen den riesengroßen Datenpool und die Massen an Menschen in Facebook - entgegen aller Warnungen vor den pösen Betreibern -_- Friedl Revolution 2.0 Postwachstum:…"
Mittwoch
Roy Rempt hat geantwortet auf die Diskussion Not macht erfinderisch, und schon Josè Marti hatte Spaten in den Schulen vorgeschlagen, Bäume zu pflanzen von Fritz Letsch in der Gruppe Urbane Landwirtschaft
"Bitte die Verlinkung Not mit erfinderisch nicht länger nutzen, das weckt falsche Assoziationen, Erfindungen entstehen auch in Liebe und aus der Liebe heraus entstanden auch bisher die besseren (freundlicheren) Erfindungen, in der Not…"
Mittwoch
Roy Rempt ist Mitglied der Gruppe von Ingo geworden
Miniaturansicht

Urbane Landwirtschaft

Hier geht es um den Anbau von Lebensmitteln in der Stadt: Gemeinschaftsgärten, Kleingärten, Gärtern auf dem Balkon und SchulgärtenMehr
Mittwoch
Roy Rempt hat geantwortet auf die Diskussion Essbare Stadt Andernach von Ingo in der Gruppe Urbane Landwirtschaft
"76 Aufrufe, davon einige von mir -_- na soviele Likie's und Kommentare bekomm ich mindestens in den Facebook-Newsgroups pro Eintrag pro Facebook-Newsgroup am Tag etwa 300 ;) da könnte dieses Netzwerk echt neidisch werden ;)) jedoch find…"
Mittwoch
Veranstaltung erstellt von Ilona Koglin
Miniaturansicht

Ideenfindung und Kollektive Kreativität im Ammersbek, Hamburg

23. September 2016 von 18 bis 25. September 2016 um 13
Der Workshop ist stark gefördert und daher sehr günstig (120/60/30 Euro) in einer superschönen Umgebung, inkl. Übernachtung und Bio-Vollverpflegung! (Es gibt noch 2 Plätze)Wer die Welt mit seinen Projekten ein Stückchen besser machen will, braucht möglichst kreative, ja sogar innovative Einfälle und Lösungen.Lerne kreativ zu seinWir freuen uns deshalb, dass uns "Brot für die Welt" eingeladen hat, im Haus am Schüberg einen Workshop zum Thema Kreativität und Ideenfindung zu geben!In diesem…Mehr
Mittwoch
Veranstaltung erstellt von Rainer Blütenreich
Miniaturansicht

Schmetterlingswiesenfest im Schmetterlingswiese

24. September 2016 bis 25. September 2016
Eröffnung und Erntedank Die Essbare Wiese ist die erste Schmetterlingswiese in Lossatal und in der Region Muldental/ Nordsachsen. www.schmetterlingswiesen.de www.facebook.com/EssbareWiese/ siehe Nr. 84 und 98 Angefragt sind Ökoprojekte der Region, sich mit Infoständen zu beteiligen.Mehr
Dienstag
Gilbert gefällt die Gruppe Transition in Brandenburg von Mit-Gründer.
Dienstag
Gilbert ist Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Transition in Brandenburg

Für alle aus Brandenburg die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Hier kann man auch versuchen Gleichgesinnte in der eigenen Stadt/Region zu finden um z.B. eine Transition -Initiative vor Ort zu starten.Aktuell gibt es in Berlin & Brandenburg folgende Transition-Initiativen.Mehr
Dienstag

Events

© 2016   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen