Transition Initiativen in D/A/CH

Transition Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

für ein Projekte-Haus suche ich Aktivist/innen - 4000m² drinnen + 6000m² draußen - Landlose + Leute, die Work-Space: Werk-Räume, Büro-Raum, Seminar-Raum brauchen, indoor gärtnern wollen, teilen wollen

Magst Du Dir Räume für verschiedene Nutzungen mit anderen teilen? - Werk-Räume, Büro-Raum, Seminar-Raum, in denen auch gegärtnert wird,..

Magst Du vielfältig tätig sein - in einem Unternehmen das auch Dir gehört und

..wo Du sehr frei entscheiden kannst, wo Du gerade beitragen möchtest?

..wo Du Dich frei entfalten kannst, da es sehr viele Arbeits-Bereiche gibt die Dir vielfältige Möglichkteiten eröffnen zum Unternehmens-Erfolg beizutragen?

..in einem Unternehmen das vorallem dazu dient, Dich zu versorgen und den gewünschten Wandel zu realisieren? - wie all die Anderen, die darin arbeiten?

Das Projekte-Haus soll zudem dafür dienen hier die 'Transition' zu erzeugen, die es hier braucht,

..also voll den Idealen von Transition-Initiativen dienen. (Jetzt müsstest Du doch voll begeistert sein, oder willst Du gar keine Transition und versteckst Dich hinter den Unmöglichkeiten in Deinem Nah-Umfeld?)

Dafür will ich ein Projekte-Haus realisieren und suche dafür Aktivist/innen - mit und ohne Erfahrungen.

Wir haben dann 4000m² drinnen + 6000m² draußen, die jetzt (noch) der Stadt gehören.

Wir können kaufen oder pachten. (Beim Pachten hätten wir Vorkaufsrecht und alle Rechte und Pflichten, wie ein Eigentümer.)

Es sind nicht irgendwelche Räume irgendwo.

•  Es sind voll Lichtdurchflutete Räume einer ehemaligen DDR-Schule. Ein Stahlbeton-Bau bester Qualität noch immer benutzbar und sehr sehr pflegeleicht, mit sehr großem Saal, mit Markt-Hallen,.. ohne nasse Wände, ohne Dach-Schaden,.. nur die Heiz-Anlage muss zum großen Teil neu gelegt werden und Elektro-Anlage braucht vlt auch einen Check und vlt auch Reparaturen. 

•  Wir haben eine Indoor-Löschwasser-Anlage, was heute für Anträge eines Seminar-/Kongress-Hauses wichtig ist + drei Treppenhäuser + vier Ein-Ausgänge + Kind-Gerechte Stufen in Haupt-Haus,..., die sehr einfach Behinderten-Gerecht gestaltet werden können.

•  Wir haben hier eine wunderschöne, idyllische Umgebung. Naturschutz-Gebiete, Biosphären-Reservate, urige Natur und daher auch die gesundeste Umgebung mit vielen Heil-Kräutern und Möglichkeiten heilender Betätigung, und für das Heranführen an Mitgefühl mit der Natur und umwelt-freundliche Kultur.

..> Beitragen zum Erhalt der natürlichen Gegebenheiten kann und sollte ein pädagogischer Schwerpunkt in allen anderen Wellness-Angebote und Survival-Angebote sein und diese ein Stand-Bein für unser Unternehmen und so zu deren Schutz beitragen - und zu unserer Versorgung

..> Erzeugen einer umwelt-freundlichen Kultur, könnte ein Forschungs-Inhalt unseres Unternehmens sein und entsprechende Seminare + Publikationen zu unserer Versorgung beitragen.

..> Für einige Inhalte habe ich bereits Konzepte und Kontakte. Für Gemeinschaftsbildung und deren Erhalt habe ich effiziente, Erfahrungen unterlegte Werkzeuge und bin an weiteren interssiert. ('Radikal-Therapie, 'ZEGG-Forum', 'Szenario-Werkstatt oder Theater der Unterdrückten' nach Augusto Boal, 'Zukunftswerkstatt' nach Roert Jungk, die 'Konsens-Routine' aus Erfahrungen der Jugend-Umwelt-Kongresse habe ich perfektioniert - sie ist besser als das 'Konsensieren'. Die 'Organisations-Formen basisdemokratisch organisierter Initiativen' kenne ich sehr gut. Auch viele 'passende Internet-Tools' kenne ich.) • weitere Ideen sind "Offene Werkstätten", ein FabLab, das der Forschung, Konstruktion und Realisierung zukunftsweisender, ressourcen-schonender, urenkel-freundlicher Technik und Produkte dient und zu Startup-Kollektiven führen wird, die zuerst im Haus bleiben können, weil: 'genug Raum haben wir ja dann' :) Gemüse und andere Lebensmittel werden 'wir' auch herstellen, pflanzen, pflegen, ernten und das drinnen + draußen, so werden wir uns durch's ganze Jahr versorgen auch mit exotischer Frisch-Kost und in den Räumen ja genug Raum auch dafür ist :) Zudem werden 'wir' Upcycling nicht nur mit dem Haus selbst betreiben, sondern alte Möbel aufarbeiten, wie auch alte Kleidung,... und Reparaturen werden 'wir' realisieren... alles was den Verbrauch vermindert und den Nutzen von Dingen verlängert :) Zum Trocknen von Kräutern haben wir auch genug und vorallem gut.trockene Räume, können dies hier also sehr gut realisieren, was gut zu einer Heil-Praktiken-Schule passt, die hier entstehen könnte, in der der Nutzen von Kräutern weiter gereicht wird und auch Salben, Öle hergestellt werden :) Durch internationale Kontakte, werden wir auch Austausch zu ähnlichen Initiativen in anderen Regionen pflegen, was immer neue Mitarbeiter/innen und Herausforderungen brigen wird, die wir hier mit Hilfe der Ideen-Werkstätten auf-knacken können und auch zu uns werden durch internationale Besuche Ideen schwappen und Menschen die sich interessieren, woandes in ähnlichen Projekte-Häusern oder ähnlich organisierten Garten-Kollektiven mit zu wirken, können dies und sich von hier aus darauf vorbereiten :) dies würde 'Tourismus' in eine ganz neue Qualität heben :)

..Wenn wir jedoch nicht in die Pruschen kommen, freut sich hier ein Verein, aus der Schule eine 'Party-Hölle' mit 'Fitnes-Zentrum' zu machen mit entsprechendem Publikum,... :(

Antwortet also schnell und lasst langes palavern über das, was Eurer Meinung nach hier nicht realisierbar scheint. Ich kenne mich hier sehr gut aus und kenne auch die Förder-Landschaft und Zukunfts-Technologien und Zukunfts-Technik, die wir hier herstellen können und die hier (und anderswo) dringend gebraucht wird und uns gut und nachhaltig versorgen wird. Zeigt, dass ihr es ehrlich meint mit den Wünschen nach einem Wandel zu einer global-freundlichen Kultur.!!

Seitenaufrufe: 684

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Ein Sateliten-Foto von dem Umfeld des Haus + Geländes für das Projekte-Haus, die Zukunftswerkstatt, das Innovations-Forschungs-Zentrum für Zukunftsweisendes Ressourcen- und Generationen-Gerechtigkeit, Gemeinschaftsbildung-Förderndes,.. :) in Lychen /  Hohenlychen

hab heut zudem noch einige Ideen, Konkretisierungen und Links in meinen Eingangs-Text eingearbeitet ;) bitte auf die Links klicken, da findest Du erläuternde Foto's, Videos, Texte, Seiten :)

Hallo Roy,

hast du deine Ideen mal in Eberswalde an der Hochschule für Ökolandbau und Vermarktung bekannt gemacht? Da gibt es in jedem Abschlussemester junge begeisterte Menschen, die gründen wollen und einen Ort für sich suchen. Die Dozenten wären ein guter Verteiler.

Viel Erfolg!

Danke Astrid für Deinen Tipp !!

Ich bin mit einigen Eberswaldern immer mal wieder in Kontakt und meine, dass meine Ideen und Wünsche dort bekannt sind, war auch schon bei einigen Veranstaltungen dort an der HNE.

Dennoch, ist der Tipp wertvoll, denn vlt muss ich da immer mal wieder hin.

Die meisten Eberswalder suchen aber gar nicht so weit weg von Eberswalde nach einem Wirk- und Lebens-Ort.
Studenten haben sich daran gewöhnt, dass es ganz viele ihnen ähnliche Menschen in ihrem Umfeld gibt und es fehlt ihnen die Phantasie, dass die Kultur, das Kultur-Angebot,.. ja daher kommt, dass zum einen Nachfrage da ist, und zum Anderen die Angebote durch die Studenten entstehen, also dass diese Kultur auch dort von ihnen gemacht wird und sie diese hier auch erzeugen würden, zumal wenn sie hier ein so gut erhaltenes 4000m²-Haus in Nutzung nehmen können.

Soweit habe ich das schon analysiert, bei meinen Intensiv-Besuchen dort, auch in schnuggeligen, freundlichen, angenehmen WG's, die sich hier erst durch solche Menschen bilden würen :)

Wann ist denn das Abschlussemester der jungen begeisterte Menschen, die gründen wollen und einen Ort für sich suchen? und kannst Du mir Dozenten nennen, die ein guter Verteiler wären?

Bis dann Dir ne schöne Zeit !!

für ein Projekte-Haus suche ich Aktivist/innen - 4000m² drinnen + 6000m² draußen - Landlose + Leute, die Work-Spaces: Werk-Räume, Büro-Raum, Seminar-Raum brauchen, indoor gärtnern wollen, teilen wollen ... noch immer ;)
..was es schon gibt:

• Solidago-Gemeinschaft, eine Initiative (mit Bundes-weitem Netzwerk) für eine Alternative zu Krankenkasse+Versicherungen die bei der GLS-Bank angesiedelt ist, die genauer° ist, bei dem Verleih ihrer Gelder °(ökologisch und sozial orientiert und auch global-fair) und wir wollen Freiheit in der Terapie-Wahl. :)

• Regional-Geld-Initiative "UckerTausch" hat hier noch mit wenige Mitglieder, östlich von Prenzlau ist das Zentrum, noch sind da die meisten Mitglieder, jedes weitere Mitglied hier macht das Netzwerk wiederum für weitere Menschen hier attraktiv. :) Wenn es jedoch zu starke Kritik an UckerTausch gibt, können wir hier eine "Gradido-Region" bilden und das "Gradido-Netzwerk" mit Parallel-Markt und Parallel-Geld (Gradido's) nutzen, das sehr freundlich und auch ohne Gebühren einfach zu nutzen ist. :)

• Bio-Laden + Café (aber in einem so großen Haus werden wir wohl selbst Kollenktive bilden und eine eigene Kultur und auch einen großen Teil der Versorgung selbst erzeugen) :)

• Freilerner gibt es auch hier schon :)

• eine Natur und natürliche Umgebung, die einmalig ist, unbelastete Pilze, Beeren, Kräuter,.. Obst-Alleen, eine kleine SB-Mosterei gibt's auch und auch ein bisschen Netzwerk sogenannter Alternativer oder Öko's :)

..die Kultur des gemeinschaftlichen Betriebs, einer global-freundlichen und zukunfstfähigen Kultur und der Ernährngssouveränität,.. des Sharing's (des freundlichen Teilens) ist jedoch unterentwickelt oder retardiert, wie auch eine WG-Kultur,.. und alles was damit zusammen hängt :( das ist die Herausforderung :)

..Lychen ist touristisch erschlossen und also leicht zu besuchen :) und dabei kannst Du leicht mit mir in Kontakt kommen, am Besten ist, wenn Du mich zuvor anrufst... :)

RSS

Schnell-Navigation

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...
      (Siehe -->FAQ Webseite Überarbeitung)
 

       Die Inhalte wurden am 20.3. übertragen.

      Neue Inhalte ab 20.3. gehen verloren bzw.
        müssen bei Bedarf auf der neuen Seite

                        wiederholt werden.

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Heiko Hoffmann ist Mitglied der Gruppe von Andreas Poldrack geworden
Miniaturansicht

Transition Town Dresden

Gruppe für die Transition Town Initiative in Dresden.Mehr
Vor 14 Stunden
Heiko Hoffmann ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Vor 16 Stunden
Astrid Raimann gefällt die Diskussion (Internet-) Präsenz von TT-Köln von Roland W. Busch.
Freitag
Denis Hüller ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Mittwoch
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Einen ungefähren Hinweis wieviel Schwermetalle sich im Boden befinden bekommt man hier. https://www.stobo.nrw.de/?lang=de Allerdings sollte man sich von der Grünen Farbe vieler Punkte. bzw. den Grenzwerten die diesen Farben als Grundlage…"
Dienstag
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Da im gesamten Ruhrgebiet Schwermetalle im Boden zu finden sind, durch jahrhundertelangen Bergbau zum grössten Teil aus Emissionen in den Boden eingetragen, kann man sich Gedanken machen, wie man sie aus dem Boden entfernen kann. Da ein…"
Dienstag
Veranstaltung erstellt von Anne Schneider
Miniaturansicht

"AWAKE" im Cineplex Warburg

19. April 2017 von 19:30 bis 22
Eine Reise ins ErwachenCatharina Rolands transformatorische Reise führt sie rund um die Welt zu den renomiertesten Weisheitslehrern unserer ZeitMehr
Dienstag
Lena Laue ist Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Transition in NRW

Für alle aus NRW die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Hier kann man auch versuchen Gleichgesinnte in der eigenen Stadt/Region zu finden um z.B. eine Transition-Initiative vor Ort zu starten.Mehr
Montag
ProfilsymbolIsha und Monika Waschkau sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Mrz 20
Maximilian Nerb hat geantwortet auf die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb
"Grüß dich Leo, vielen Dank dir für deine Nachricht und fürs Teilen bei Nebenan, da bin ich nicht dabei... Hilfe im Garten kann sicherlich immer gut gebraucht werden, da komme ich gerne auf dein Angebot zurück, ein bisschen…"
Mrz 20
Gregor Gaffga gefällt die Diskussion Für eine neue Fahrradstraße in Konstanz von Timo Schneeweis.
Mrz 19
Gregor Gaffga ist Mitglied der Gruppe von Timo Schneeweis geworden
Miniaturansicht

Transition Town Konstanz

Ziel ist es die bestehende Initiativen in Konstanz zur Transition Town Konstanz zu vernetzen.Mehr
Mrz 19
Gregor Gaffga gefällt die Gruppe Transition Town Konstanz von Timo Schneeweis.
Mrz 19
Harald Burger hat die eigene Diskussion auf Facebook geteilt.
Mrz 19
Harald Burger gefällt die Diskussion INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017 von Harald Burger.
Mrz 19
Diskussion gepostet von Harald Burger

INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017

ES BRAUCHT EIN GANZES "Öko"- DORF UM EIN KIND GROSS ZU BEKOMMEN! (afrikanisches Sprichwort)INFO-TREFFEN zum Thema ALTERNATIVE LEBENSGEMEINSCHAFT/ OEKO-DORF in BAD HERRENALB, vom 18.-21.April 2017 (Osterferien)Liebe Gemeinschaftssucher, liebe/r FreundIn, Interessierte, und Lichtarbeiter! Liebe Family!Ich lade Euch herzlich ein zu einem INFO- und AUSTAUSCH-TREFFEN mit dem Ziel eine spirituell offene groessere MEHRGENERATIONEN- und ÖKO-LEBENSGEMEINSCHAFt in Sueddeutschland, (evtl. in Bad Herrenalb…Mehr
Mrz 19

© 2017   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen