Informationen

Bern

Transition Bern (ETIB)

Standort: #schweiz
Mitglieder: 39
Neueste Aktivitäten: Sep 9

Kommunikation

Komm zum nächsten Transition Bern Treffen:

Organisationstreffen: Mittwoch, 5. Oktober 2016 um 19 Uhr im Casa d'italia (Bühlstrasse 57, 3012 Bern)

Weitere Treffen finden jeweils im Casa d’Italia (Bühlstrasse 57, 3012 Bern) statt. Ab 18:00 Uhr zusammen Essen und um 19:00 Uhr sind wir dann in einem Raum oben.

Alle Termine fürs 2016:

Orga-Treffen 2016 (im Casa):
Mi. 5.10. / Do. 17.11.

Austauschtreffen 2016 (Ort wird einzeln bekanntgegeben):
Mo. 12.9. / Di. 25.10. / Mi. 7.12.

Natürlich darfst du auch direkt in eine Kreativgruppe dazustossen, du findest diese unter "Seiten" in der mittleren Spalte etwas rechts unterhalb von hier. Schau was dich interessiert!

Dort (mittig unter den Bildern der Mitglieder) findest du auch nächste Veranstaltungen). Direktlink zu Anlässen

Per Email:

Diskussionsforum

Happy Birthday - 125 Jahre Volksinitiative

Gestartet von Brigitta Ferrari Jul 6. 0 Antworten

Heute vor 125 Jahren wurde das Instrument der Volksinitiative beschlossen.…Fortfahren

Heisser Herbst - 25.9. abstimmen für "Ja zur grünen und nachhaltigen Wirtschaft"!

Gestartet von Brigitta Ferrari. Letzte Antwort von Michael Bock Sep 9. 1 Antwort

Da ist sie, die Initiative "Grüne nachhaltige Wirtschaft", die vieles im positiven Sinne verändern könnte. Wer kann, geht abstimmen! Und bereitet jetzt schon den Boden vor. Blogt, Vlogt, diskutiert, verbündet euch! Und geht abstimmen ! …Fortfahren

Tags: grüne, 25.9.2016

Human Library am Dienstagabend 23. August, 18-21 Uhr | Thema: Lokale Nachhaltigkeitsinitiativen in Bern‏

Gestartet von Nicole Cornu Mai 18. 0 Antworten

Human Library am Dienstagabend 23. August, 18-21 Uhr im Café Wartsaal, Bern (Lorraine) zum Thema "Lokale Nachhaltigkeitsinitiativen" Unsere Gesellschaft fit für die Zukunft machen und sowie kreative Alternativen bieten, die einen konkreten Beitrag…Fortfahren

Kommentarwand

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Bern sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Kommentar von Brigitta Ferrari am 1. September 2016 um 8:30am

DER HIMMEL VON BERN 07.09.2016  18.30 

Freudenbergerplatz  College im Migrosgebäude

Film " In Transition 2.0"danach Denkwerkstatt Mitwirkungsprojekt Stadtentwicklung Bern 2030

http://www.derhimmelvonbern.ch/index.php/de/

Gemeinsames Event:

  • Mitwirkungsprojekt "Der Himmel von Bern" BURGHARD i.A. Stadt Bern
  • Transition Bern

  • UP Umweltplattform

18.30 Film "In Transition 2.0"  Der Film bietet einen interessanten Einblick über die Vielfalt der weltweiten Transition Bewegung.

Ein eindrucksvolles, mutmachendes Portrait  von 11 Gruppenprojekten, aus Europa, Neuseeland, Japan, Indien....

Areal Freudenbergerplatz, Endstation Tram /Autobahnauffahrt Ostring

Wer will kann danach an der Denkwerkstatt zum Mitwirkungsprojekt Stadtentwicklung Bern 2030 teilnehmen:

Neugestaltung des Freudenbergerplatze + Stadtentwicklung Bern 2030

Aufbauend auf den Film wollen wir zusammen herausfinden wie Stadtentwicklung aus ökologischen , sozialen Kriterien aussehen kann. Die Transition Townbewegung bietet dazu zahlreiche Ansätze.Dies legt den Start zur 2 wöchigen Mitwirkungsplattform.DieTopTen Ideen werden zum 27.10. dem Gemeinderat übergeben.

Kommentar von Nicole Cornu am 24. August 2016 um 2:47pm

Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e.V. (ANU) Projekt "Transformation von unten": Medien für Öffentlichkeitsarbeit zur freien Nutzung und einen Kommunikationsbaukasten zum Selbermachen, die unsere Öffentlichkeitsarbeit als Transformationsbegeisterte unterstützen können. 

ANU bietet: - Eine Sammlung an verschiedenen animierten GIFs in verschiedenen Formaten - Eine Anleitung für die Erstellung von GIFs - Ein Kurzfilm der ANU zum Thema - Mit Hilfe eines Baukastensystems lassen sich Layouts für Flyer, Plakate, Postkarten und Aufkleber selbst gestalten und im vorbereiteten Design auf unsere Initiative / Projekte individuell anpassen. 

Neben den vielfältig nutzbaren Materialien hat ANU außerdem - ein aufschlussreiches Glossar angelegt, in dem wichtige Begriffe der Transformationsbewegung erklärt werden.

Auf einer Tagung am 3. und 4. Februar 2017 in Leipzig will ANU zahlreiche transformationsbegeisterte treffen und Wandelgeschichten live kennenlernen, Neues aus der Transformationsforschung erfahren und rausfinden, wie wir den Weg vom Handeln zum Wissen in der Großen Transformation gestalten können. 

Alles zum Projekt: www.umweltbildung.de/transformation.html

Kommentar von Michael Bock am 21. August 2016 um 9:15pm

Einladung zum grossen radiesli Fest:

Samstag, 3. September ab 14 Uhr auf dem radieslihof an der Bodengasse 22 in Worb. Wir feiern das 5-jährige Gemüseabo, die Übernahme des gesamten Hofes und den Fortschritt der Solidarischen Landwirtschaft. Es ist für Jung und Alt viel geboten. Märchen, Zauberei; LIve-Musik, Disco:

Kommentar von Nicole Cornu am 9. August 2016 um 11:26am

Hier der Flyer für die Human Library "Lokale Nachhaltigkeitsinitiativen" vom Dienstagabend 23. August, 18-21 Uhr im Wartsaal, Bern - danke für's Teilen in euren Initiativen und Netzwerken!

PDF: Human-Library_Nachhaltigkeitsinitiativen_230816.pdf
Event auf Facebook: www.facebook.com/events/1809534839274512/

Kommentar von Janine Jungo am 30. Juli 2016 um 11:08am
Zero Waste Switzerland​ veranstaltet ein weiteres Zero Waste Café in Bern!
 
Bei diesem Treffen werden praktische Erfahrungen zum Zero Waste Lifestyle in gemütlicher Atmosphäre ausgetauscht.
Anmeldung erwünscht: info@zerowasteswitzerland.ch

https://www.facebook.com/events/1635752600073949/

Kommentar von Michael Bock am 15. Juli 2016 um 1:11pm

Foodsave-Bankett
Erntedank auf dem Bahnhofplatz Bern
Donnerstag, 22. September 2016, ab 15 Uhr

Flyer download hier

45% der Esswaren, die in der Schweiz weggeworfen werden, stammen aus Privathaushalten. Foodwaste ist uns nicht egal.
Deshalb tischen wir gemeinsam mit Spitzenköchen Köstlichkeiten aus der Foodwaste-Küche auf und laden ein an eine 60 Meter lange, elegante Tafel auf dem Bahnhofplatz Bern.
Mit Fremden und Freunden geniessen, sich überraschen lassen von einem kulturellen Rahmenprogramm und austauschen über lustvolle Alterna­tiven zu Foodwaste.
Alle sind eingeladen, mit uns ab 15.00 Uhr das Bankett aufzubauen oder ab 17.30 Uhr dazu zu sitzen.

Getränke werden verkauft, Kollekte zur Deckung der Unkosten.
15.00     Tische aufstellen, auftischen, Apéro vorbereiten, dekorieren
17.30     Apéro
18.00     Buffet à discrétion
20.30     Erntedank mit Musik in der Kirche
21.00     Abholen des restlichen Essens und Abbau


Partner:
Äss-Bar, foodwaste.ch, radiesli.org, Transition Bern, bene (Universität Bern), OGG, vo geschter, Bio für Jede, Bioschwand, Longomaï, HEKS Neue Gärten, soliTerre, Bern isst Bern, Stiftsgarten GmbH, Zum guten Heinrich, Décroissance Bern

offene kirche – in der Heiliggeistkirche, Postfach 1040, 3000 Bern 23 T 031 370 71 14, F 031 370 71 91, info@offene-kirche.ch, www.offene-kirche.ch


Bring ein Tupperware mit!
www.foodsave-bern.ch

Kommentar von Brigitta Ferrari am 12. Juli 2016 um 10:18am

Good News-Projekt Biosoya aus der Schweiz

http://www.fibl.org/de/medien/medienarchiv/medienarchiv16/medienmit...

Vom Saatgut bis zum Teller - Biosoja aus der Schweiz

Schweizer Soja hat viele Vorteile. So wird für den Biosoja-Anbau in der Schweiz kein Regenwald gerodet, die Soja ist garantiert frei von gentechnischen Veränderungen, die Wertschöpfung findet in der Schweiz statt, +die Rückverfolgbarkeit ist garantiert. Ausserdem sind die Landwirte in der Produzentenorganisation PROGANA organisiert und haben Abnahmeverträge.Biosoja für die menschliche Ernährung soll in Zukunft aus einheimischer Produktion stammen.Um die Biosoja-Produktion-Verarbeitung in der Schweiz zu fördern, finanziert Coop seit Januar 2016 das Projekt "Bio Speisesoja Schweiz", welches vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) koordiniert wird.

Ob Tofu, Tempeh oder Sojasahne – Produkte aus Soja liegen voll im Trend. Im menschlichen Speiseplan wird die gelbe Bohne europaweit immer gefragter.Nun haben sich die Schweizer Biosoja-Akteure zusammengeschlossen, um den heimischen Anbau zu verbessern die Palette an inländischen Sojaprodukten zu erweitern.

Das Projekt "Bio Speisesoja Schweiz":worum geht es?Das Ziel des Projektes ist es, durch den Einbezug der gesamten Wertschöpfungskette, angefangen bei der Züchtung, Sortenprüfung, Saatgutvermehrung, Anbauberatung, Aufarbeitung, Produktentwicklung,über den Detailhandel bis zum Konsumenten den Biospeisesoja-Sektor der Schweiz zu stärken und den Konsumenten hochwertige Biosoja-Produkte komplett aus heimischer Produktion zur Verfügung zu stellen. Das Projekt wird vom Coop Fonds für Nachhaltigkeit und von der Bio Suisse finanziell unterstützt.Coop produziert alle seine Tofu-Produkte seit 2015 komplett mit Biosoja aus der Schweiz.

 

Kommentar von Nicole Cornu am 4. Juli 2016 um 10:53am

Die "Ciné Solaire" Solarkino-Sommertour eröffnet am 7. Juli direkt an der Aare im Eichholz (bei Regen im Infozentrum). Dieses Jahr mit dabei: LA BUENA VIDA (Weiterbildung in Sachen Globalisierung). Stühle, Kissen und Decken nicht vergessen. Alle Infos hier: www.cinema-solaire.ch/wabern.html 
(P.s. Ich bin bis 1.8. in den Ferien)

Kommentar von Janine Jungo am 1. Juli 2016 um 11:58am
Zero Waste Switzerland​ veranstaltet ein Zero Waste Café in Bern!
 
Bei diesem Treffen werden praktische Erfahrungen zum Zero Waste Lifestyle in gemütlicher Atmosphäre ausgetauscht.
Anmeldung erwünscht: info@zerowasteswitzerland.ch
 
Kommentar von Brigitta Ferrari am 8. Juni 2016 um 9:33am

Demain Tomorrow

Liebe Nicole,

 ich komme sehr gerne mit. Mail mir doch dann die Daten, wenn das Datum fix ist. Für mich sind alle 3 Daten ok.

 
 
 

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

ProfilsymbolJuliane Behnert und Jörg Böhlke sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
gestern
Veranstaltung erstellt von Gabriel Erben

Herbsttreffen des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft im Gemeinschaft Lebensbogen (bei Kassel)

4. November 2016 von 14 bis 6. November 2016 um 14
Solawi- Kooperation(en) kultivieren!Einladung zum Netzwerktreffen Solidarische Landwirtschaft 4.-6.11.2016in der Gemeinschaft Lebensbogen in der Nähe von Kassel (http://www.lebensbogen.org/)Die Solawi bringt zusammen: Wir laden Euch ganz herzlich ein, beim Solawi-Netzwerktreffen dabei zu sein, um unsere Bewegung für eine Landwirtschaft der Zukunft auszurichten. Eure Erfahrungen, Fragen, Wünsche und Ideen gestalten das Netzwerk.Weitere Infos und…Mehr
gestern
Event aktualisiert von Klimawoche
Miniaturansicht

"Essen, das der Umwelt schmeckt!" im Steigenberger Hotel Hamburg

1. Oktober 2016 von 18 bis 22
Die Aktionsgruppe Hamburg der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt veranstaltet am 1. Oktober 2016 in Kooperation mit dem Steigenberger Hotel Hamburg im Rahmen der 8. Hamburger Klimawoche einen multimedialen Abend zum Thema »Essen, das der Umwelt schmeckt«.Welchen Einfluss haben unsere täglichen Mahlzeiten auf die Umwelt und das Klima? Ist unsere Ernährung ein Schlüsselthema nachhaltiger Entwicklung? Wie können wir angesichts einer exponentiell steigenden Weltbevölkerung eine faire und…Mehr
Donnerstag
Ein Blog-Beitrag von Stephanie Ristig-Bresser wurde vorgestellt

"21 Stories in Transition" - Verlosung eines von Rob Hopkins signierten Buchs

Schreibe uns kurz DEINE Transition-Story und gewinne ein handsigniertes Buch von Rob Hopkins! - Mitmachen bis zum 17.10.2016 - Zur Veröffentlichung des Interviews mit Rob Hopkins haben wir ein ganz besonderes Schmankerl für Euch:Wir…Mehr
Mittwoch
Blog-Beitrag von Stephanie Ristig-Bresser

"21 Stories in Transition" - Verlosung eines von Rob Hopkins signierten Buchs

Schreibe uns kurz DEINE Transition-Story und gewinne ein handsigniertes Buch von Rob Hopkins! - Mitmachen bis zum 17.10.2016 - Zur Veröffentlichung des Interviews mit Rob Hopkins haben wir ein ganz besonderes Schmankerl für Euch:Wir…Mehr
Mittwoch
Veranstaltung erstellt von Klimawoche
Dienstag
Gert Schmidt gefällt die Gruppe (Lokales) Wirtschaften von Mit-Gründer.
Dienstag
Gert Schmidt hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe (Lokales) Wirtschaften
Miniaturansicht

Bauteilbörsen für lokales Wirtschaften

Nach einigen Jahren des Suchens und Forschens habe ich 2015 die Bauteilbörsen als Kooperationspartner für lokales Wirtschaften gefunden. Hier werden in der Region gebrauchte Bauteile gerettet und wieder in Umlauf gebracht - Kreislaufwirtschaft.Habe dazu hier eine Gruppe erstellt. Aber weil sie noch neu ist, könnten wir auch hier darüber einen Gedankenaustausch beginnen.Auch in Österreich und in der…Mehr
Dienstag
Gert Schmidt ist Mitglied der Gruppe von Rainer Blütenreich geworden
Miniaturansicht

Komplementärwährungen mit Grundeinkommen

Das Potential eines Grundeinkommens durch komplementäre Währungen liegt in der Möglichkeit einer völligen Neugestaltung von Wirtschaft, Finanzen, Umwelt, Arbeit, Kultur und Sozialem!Mehr
Dienstag
Gert Schmidt gefällt die Gruppe Wohnen, Bauen, Architektur von Gert Schmidt.
Dienstag
Gert Schmidt hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Wohnen, Bauen, Architektur
Miniaturansicht

Ausloben eines Upcycling-Wettbewerbs

Zu den "Problem-Materialien" gehören klare Glasbausteine. Während die bunten noch Liebhaber finden, weil sie originelle Farbtupfer darstellen, finden schlichte, klare Glasbausteine nur schwer neue Besitzer.Um die gespeicherte Energie der Glasbausteine zu erhalten (Herstellungstemperatur 1.200 Grad), ist es sinnvoll, neue Anwendungen für sie zu finden. Nutzungsinnovationen führen dazu, dass die Glasbausteine gern verwendet werden und die Einstufung als Abfall vermieden wird.Deshalb haben wir für…Mehr
Dienstag
Diskussion gepostet von Simone Auer

Alternatives Wohnprojekt in Hessen

Liebe Mitglieder,für ein alternatives Wohnprojekt suche ich aufgeschlossene, aktive Menschen, die im Großraum Frankfurt a. M. - Darmstadt (oder Richtung Hanau/Wiesbaden) mit mir ein Wohnhaus erwerben, renovieren und energiesparend umrüsten. Die Grundidee: Bildung einer Käufergemeinschaft und Gründung einer Lebensgemeinschaft, wobei jedes Mitglied seinen eigenen Wohnbereich als Eigentum selbst gestaltet und nutzt.Ich arbeite in Frankfurt a. M. und kann folgendes einbringen: Lebenserfahrung,…Mehr
Dienstag
Stephanie Ristig-Bresser gefällt die Seite „Man kann die Welt nicht mit einem Hobby verändern, aber mit einem neuen Lebensstil“ von Stephanie Ristig-Bresser.
Montag
ProfilsymbolMarieke Prey, OLO, Vera Storre und 1 weitere Personen sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Montag
Veranstaltung erstellt von Vera Storre
Miniaturansicht

Gemeinsam.Gerecht.Gestalten. - Visionen für eine Welt ohne Wachstum im Gleisdreieck e.V., Hannover

28. Oktober 2016 von 17 bis 30. Oktober 2016 um 15
Die Wirtschaft wächst! Doch warum wird gerade in Zeiten der zunehmenden Krisen von Rohstoffen, Klimawandel und sozialer Ungleichheit wirtschaftliches Wachstum kritisiert? Warum ist ein Wandel notwendig und wie lässt er sich gestalten?Gemeinsam entdecken wir Entwürfe und Konzepte einer ressourcenärmeren und gerechteren Gesellschaft. Insbesondere nehmen wir auch Forderungen und Ideen aus dem Globalen Süden in den Blick. Und es wird nicht beim Reden bleiben: Ganz praktisch werkeln wir an Ansätzen…Mehr
Montag
Andreas Meißner hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Transition Town München Stadt
Miniaturansicht

Filmcafé 26.09.16 im Kulturzentrum Trudering

Hallo zusammen!Am Montag, den 26.09.16, um 19.30 Uhr, findet das nächste Filmcafé von Trudering im Wandel statt.Viele Grüße, AndreasMehr
Sep 18

Events

© 2016   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen