SoLaVelo - Solidarisches Lasten/Landwirtschafts Velo

Die Idee ist simpel: Güter in der Stadt gemeinsam per Velo zu transportieren. Das macht Spass, übt Suffizienz, schafft Resilienz und ist nachhaltig möglich. Wir haben das jetzt für den Transport der radiesli Gemüsetaschen mehrfach gemacht: 's fägt!

Welche Güter wollen noch emissionsarm transportiert werden? Wie solidarisch? Welche Projekte liessen sich dadurch schön vernetzen?

Sei dabei, melde dich! Das SoLaVelo ist offen für alle.

Manche Antworten, warum wir das tun findest du in unserem Portrait anlässlich des Earth Overshoot Day.

Video der Premiere HIER!

Nächste Fahrt des SoLaVelo:

 

radiesli - Gemüsetaschen von Worb nach Bern

Freitag, 17. Juni 2016

Treffpunkt: radiesli Haus, Bodengasse 22a in 3076 Worb 13:30h

Abfahrt: 14:00 Uhr

Komm mit deinem eigenen Velo und Anhänger oder Lastenvelo. Wir fahren in bunter Karawane. Bitte melde dich bei Michael: michael (at) radiesli.org und gib Bescheid, ob du Velo und Anhänger hast oder nicht, wir können dir sonst etwas leihen. Wenn du ein E-Lastenvelo leihen magst, gib Bescheid.

Wenn du an dem Tag nicht kannst, aber sonst gerne mitmachen möchtest, melde dich auch!

Anschliessend gehen wir in eine Beiz zum Ausklang. Nicht-Velo-Fahrende Fans sind herzlich eingeladen!

Maile an: michael (at) radiesli.org

Infos zu teilhabenden Projekten:

radiesli - www.radiesli.org – Der Slogan “dein gemüse kennt dich” sagt es bereits: das radiesli ist eine Gemüseanbauinitiative, bei der die Mitglieder seit 2012 das Gemüse schon am Feld kennenlernen, bevor es auf dem Teller landet. Die Mitglieder sind Produzenten und Konsumenten. Unter Anleitung von professionellen Gärtnerinnen werden die anfallenden Arbeiten am Feld und beim Verteilen des Gemüses gemeinsam durchgeführt. Im Moment gibt es wenige freie Gemüse-Abos.

Transition - http://www.transition-initiativen.de/group/bern - Im Rahmen der Transition-Town-Bewegung (etwa „Stadt im Wandel“) gestalten seit 2006 Umwelt- und Nachhaltigkeitsinitiativen in vielen Städten und Gemeinden der Welt den geplanten Übergang in eine postfossile, relokalisierte Wirtschaft. Dazu erschaffen sie eine positive Vision vom „Guten Leben“ und beginnen mit verfügbaren Mitteln und Fähigkeiten der Mitmachenden diese zu verwirklichen. In Bern gibt es seit 2013 eine Transition Gruppe. Lies auf der Hauptseite mehr dazu und zu nächsten Treffen in Bern.

SoLaVelo - was bisher geschah:

  • Am 20.5.2016 fuhr die SoLaVelo Karawane zum 8. mal. Bilder bald hier.
  • Am 8.4.2016 fuhren wir zum 7. mal die radiesli Gemüsetaschen von Worb in die Depots der Stadt. Das erste mal bei nicht ganz trockenem Wetter und ein Superlativ der Kälte. Dennoch waren alle 5 angemeldeten FahrerInnen am Start und mit klassischen Anhängern (teilweise wieder ohne E-Antrieb!) und grossen CargoVelos und zum ersten mal einem CargoVelo mit Postanhänger ging es locker zu fünft, mit clever gewählter Ausrüstung und guter Planung bezüglich Volumen ginge es also knapp sogar zu viert.
  • Am 19.2.2016 fuhren wir zum 6. mal die radiesli Gemüsetaschen von Worb in die Depots der Stadt. Das Ganze geht jetzt so routiniert und flott, dass man sagen kann das SoLaVelo wird gerade flügge – die letzte (und voraussichtlich die nächsten Fahrten) wu/erden mit verschiedenen Leads (ge)fahren.
    Heute wieder mit Bildern von Martin: http://martinbichsel.ch/
  • Am 5.2.2016 gab es die 5. Fahrt fürs radiesli mit recht klassischer Besetzung: 6 "normale" Velos mit Anhänger und reiner Muskelkraft bewegt und 2 E-Cargobikes, die wir wieder freundlicherweise von carvelo zur Verfügung gestellt bekommen haben:
  • Am 18.12.2015 begaben wir uns zur Winter-Challenge auf die vierte Fahrt fürs radiesli. Es war keine grosse Herausforderung, da wir 10 Begeisterte
    FahrerInnen waren, das Wetter mild war und das ganze schon recht routiniert
    ablief – dennoch mit Spass für alle – egal ob radiesli Mitglied oder einfach Fan
    der Idee, erfahrene Pilotin und wieder neugieriger Erstling. Yeah!
    Heute mit Bildern von Martin: http://martinbichsel.ch/

  • Am 29.10.2015 fand das carvelo camp in Bern statt. Wir durften dort das SoLaVelo in der Podiumsrunde präsentieren.
  • Am 9.10.2015 auf der dritten Fahrt fürs radiesli haben wir den LKW 2.0 getestet, das Musketier von radkutsche.de welchen uns kocher-bike zur Verfügung stellte. Dieses E-Lastenvelo packt bis zu 300 kg und bietet die Grundfläche für eine Europalette! Mit zweien dieser grossartigen Geräte könnten wir alle radiesli Taschen laden. Weitere 2 Velos bekamen wir von carvelo2go, dem neuen E-Cargo-Verleih-System Bern. Diesesmal waren wir wieder eine gesunde Mischung aus radiesli Mitgliedern und anderen Fans der Idee, erfahrenen Piloten und neugierigen Erstlingen. 
  • Velo-Fashion: Am 13.09.2015 fuhr das SoLaVelo mit Niculin, dem neuen Betriebslandwirt des radiesli - Hofes, über den roten Teppich der Velo-Fashion am Autofreien Sonntag in der Länggass. Ja, richtig gelesen, die Idee der Solidarischen Landwirtschaft wird vom radiesli-Gemüsebeet auf den ganzen Hof übertragen! Interessiert mitzumachen? www.radiesli.org
  • 2. Fahrt: Am 28.8.2015 fuhr das SoLaVelo zum zweiten mal die radiesli Taschen per Velo in die Depots. Drei alte Hasen und fünf junge Sprinter: Sportlich waren wir an einem heissen Spätsommertag nach zwei Stunden am Ziel, nach dem Gemüse-Verteilen gings zum Erfrischungsgetränk in die Brass und für manche noch in die 20°C warme Aare. Heute mit Gruppenbild:
  • Premiere: Am 19.6.2015 haben wir zum ersten mal das radiesli Gemüse per Velo + Anhänger vom Feld in Worb in die Depots der Stadt gefahren. Hier gibts einen Artikel in der lokalen Presse. Auch im velojournal wurde berichtet: Hier laden. carvelo offerierte uns zwei Lastenvelos: mehr dazu hier. Auf der Jungfernfahrt des SoLaVelo waren übrigens schon 3 von 10 FahrerInnen nicht im radiesli Verein Mitglied, wir hatten grossen Spass! Hier gibt es einen Link zum Video der Premiere.

  • Kickoff-Meeting am Europäischen Tag des Fahrrads (3.6.15). Wir beschliessen, direkt mit einem Pilotversuch zu starten: Premiere mit privaten Velos + Anhängern.
  • Für den Gemüsebetrieb haben die über 200 Mitglieder des radiesli gezeigt: Eine solidarische Landwirtschaft (SoLawi) ist möglich und macht Spass. Jetzt wagen sie etwas Neues: in einem spielerisch-sportlichen, ökologischen und solidarischen Ansatz, Gemüse mit Lastenvelos oder Velo-Anhängern vom Feld in Worb nach Bern, in die Depots zu fahren. Ziel ist es, den ökologischen Fussabdruck zu reduzieren und nachhaltige Projekte und umweltbewusste Menschen in Bern zu vernetzen. Nebenbei gewinnen die Fahrer_Innen an frischer Luft, Bewegung, Spass und bereichernden Kontakt zu Menschen, die hier und jetzt an einer nachhaltigeren Welt bauen.

SoLaVelo - die Vision:

Die Vision des SoLaVelo ist es, eine Plattform und mehrere Lastenfahrräder zur Verfügung zu haben, die es Menschen ermöglichen, Gütertransporte in der Stadt nachhaltig, resilient und solidarisch zu gestalten. Der Hauptgedanke ist, auf nicht-kommerzielle, solidarische Art und Weise gemeinschaftliche und gemeinnützige Transportevents zu gestalten, die den FahrerInnen ein sportlich-spassiges und sinnvolles Engagement ermöglichen und zu einem „Guten Leben“ beitragen.

Das SoLaVelo bringt fröhliche Menschen zusammen: die, die einen sinnvollen Transportbedarf sehen und die, die für diese Idee begeistert in die Pedale treten.

So wird Suffizienz, im Sinne von genügsamem Geniessen, geübt und als Wertevorstellung bei den FahrerInnen gefestigt und an die Empfänger der Transportleistung weitertransportiert. Ganz nebenbei verzichten wir auf Brennstoffmotoren und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Verringerung von Ressourcenverbrauch, Umweltbelastung und Klimawandel. Eine österreichische Studie (Cyclelogistics, Graz) gibt an, dass mehr als 50% der innerstädtischen (PKW-)Transportwege im privaten Bereich durch Lastenfahrräder ersetzbar sind.

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Markus Maurer ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Vor 21 Stunden
Susanne Lutz ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Sonntag
Michael Bock hat die Gruppe Bern von Erich Iseli kommentiert
"Umwelttag: 4.6.2016 Wir sind gemeinsam mit radiesli am Start: Punto, Tramdepot Burgernziel. Programm: Transition Bern zeigt den Film "In Transition 2.0": http://www.intransitionmovie.com/Vortrag zu “Wie baue ich eine…"
Sonntag
Martin Schmitz ist Mitglied der Gruppe von Nikolay Georgiev geworden
Miniaturansicht

Open Source Technologien

Open-Source-Technologien ist ein Netzwerk von Menschen, die Technologien für ökologische Landwirtschaft, ökologisches Bauen, erneuerbare Energiegewinnung, Transport, Materialproduktion und Fertigung auf nachhaltige und offene Weise entwickeln. Unser Ziel ist es, eine lokale und globale Open-Source-Ökonomie aufzubauen, eine Ökonomie, welche sowohl Produktion als auch Verteilung zu optimieren, und dabei Regeneration der Umwelt und soziale Gerechtigkeit zu fördern. Von Traktoren über Windturbinen…Mehr
Samstag
Martin Schmitz ist Mitglied der Gruppe von Ingo geworden
Miniaturansicht

Urbane Landwirtschaft

Hier geht es um den Anbau von Lebensmitteln in der Stadt: Gemeinschaftsgärten, Kleingärten, Gärtern auf dem Balkon und SchulgärtenMehr
Samstag
ProfilsymbolRüdiger Rohloff und Martin Schmitz sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Samstag
Martin Schmitz ist Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Transition in Berlin

Für alle aus Berlin die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Hier kann man auch versuchen Gleichgesinnte in der eigenen Stadt/Region zu finden um z.B. eine Transition-Initiative vor Ort zu starten.Aktuell gibt es in Berlin & Brandenburg folgende Transition-Initiativen.Mehr
Freitag
Veranstaltung erstellt von Thom Meiseberg

Permakultur und Selbstversorgung auf dem Bauernhof im Hof Luna

5. August 2016 von 3 bis 7. August 2016 um 14
In unserem Grundlagenkurs geht es darum, die wichtigsten Begriffe der Permakultur vor dem praktischen Hintergrund eines landwirtschaftlichen Betriebes kennen zu lernen. Beim "Hof Luna" in Everode bei Alfeld an der Leine handelt es sich um einen Demeterhof mit alten Haustierrassen, Grünland, Ackerbau sowie Gemüse- und Obstanbau.Wir wollen den folgenden Fragen nachgehen: Was sind die gängigen Gestaltungsprinzipien, welche ethischen Prinzipien verbergen sich hinter der Permakultur, woher stammen…Mehr
Freitag
Veranstaltung erstellt von Susanne Wiegel

*Gewusst wie: Solarkocher selber bauen*** im VHS Essen

10. Juni 2016 von 17 bis 19
Kochen mit Sonnenlicht ist nicht nur ein wichtiges Thema in Entwicklungsländern, sondern erfreut sich auch in Deutschland einer zunehmenden Beliebtheit. Der in Düsseldorf lebende Webdesigner,Transition-Netzwerker und international bekannte Solarkocher-Experte Michael Bonke bietet am 10. Juni von 17-19 Uhr einen Solarkocherbau-Workshop zum Bau eines einfachen Trichter-Solarkochers an. Dieser Kurs findet im Rahmen des Kulturpfadfestes in Essen an der VHS, Burgplatz 1 statt.Alle Altersgruppen sind…Mehr
Mai 25
ProfilsymbolAndreas und Edeltraud Hildegart Krüger sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Mai 25
Ruth Habermehl gefällt die Seite Meilensteine von Stephanie Ristig-Bresser.
Mai 24
Ruth Habermehl gefällt die Seite Projekt "Aufbau eines lernenden Transition-Netzwerkes" von Stephanie Ristig-Bresser.
Mai 24
Eva Woelki hat die Seite von Stephanie Ristig-Bresser auf Facebook geteilt.
Mai 24
Eva Woelki gefällt die Seite Projekt "Aufbau eines lernenden Transition-Netzwerkes" von Stephanie Ristig-Bresser.
Mai 24
ProfilsymbolWalied meguid und Frauke sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Mai 23
Diskussion gepostet von Stephanie Ristig-Bresser

Newsletter Mai/Juni 2016 - Ein lernendes Transition Netzwerk im Aufbruch

Liebe Transition-Engagierte und –Interessierte, die Eisheiligen und auch die Kalte Sophie haben nochmal für frischen Wind gesorgt. Jetzt geht es aber hoffentlich mit raschen Schritte auf einen sonnigen Sommeranfang zu. Auch für die Transition Initiativen in Deutschland geht zunehmend die Sonne auf, denn ab dem 01.06.2016 starten wir mit dem einjährigen Projekt „Aufbau eines Wissens-, Referent*innen und Multiplikator*innenpools“, das durch das Umweltbundesamt gefördert wird. Nachdem wir im…Mehr
Mai 23

Events

© 2016   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen