Transition Initiativen in D/A/CH

Transition Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

SoLaVelo - Solidarisches Lasten Velo

Die Idee ist simpel: Güter in der Stadt gemeinsam per Velo zu transportieren. Das macht Spass, übt Suffizienz, schafft Resilienz und ist nachhaltig möglich. Wir haben das jetzt für den Transport der radiesli Gemüsetaschen mehrfach gemacht: 's fägt!

Welche Güter wollen noch emissionsarm transportiert werden? Wie solidarisch? Welche Projekte liessen sich dadurch schön vernetzen?

Sei dabei, melde dich! Das SoLaVelo ist offen für alle.

Manche Antworten, warum wir das tun findest du in unserem Portrait anlässlich des Earth Overshoot Day.

Video der Premiere HIER!

Nächste Fahrt des SoLaVelo:

* t b a *

Wenn Du eine Idee für eine SoLaVelo Fahrt hast melde Dich bei

michael (at) radiesli.org

Infos zu teilhabenden Projekten:

radiesli - www.radiesli.org – Der Slogan “dein gemüse kennt dich” sagt es bereits: das radiesli ist eine Gemüseanbauinitiative, bei der die Mitglieder seit 2012 das Gemüse schon am Feld kennenlernen, bevor es auf dem Teller landet. Die Mitglieder sind Produzenten und Konsumenten. Unter Anleitung von professionellen Gärtnerinnen werden die anfallenden Arbeiten am Feld und beim Verteilen des Gemüses gemeinsam durchgeführt. Im Moment gibt es wenige freie Gemüse-Abos.

Transition - http://www.transition-initiativen.de/group/bern - Im Rahmen der Transition-Town-Bewegung (etwa „Stadt im Wandel“) gestalten seit 2006 Umwelt- und Nachhaltigkeitsinitiativen in vielen Städten und Gemeinden der Welt den geplanten Übergang in eine postfossile, relokalisierte Wirtschaft. Dazu erschaffen sie eine positive Vision vom „Guten Leben“ und beginnen mit verfügbaren Mitteln und Fähigkeiten der Mitmachenden diese zu verwirklichen. In Bern gibt es seit 2013 eine Transition Gruppe. Lies auf der Hauptseite mehr dazu und zu nächsten Treffen in Bern.

SoLaVelo - was bisher geschah:

  • Am 18.11.16 bestand ein hartgesottenes Team den Härtetest bei Regen mit Spass. Ein paar der FahrerInnen sind auf folgendem Bild. Dank geht an carvelo2go.ch die uns wieder mit 2 bikes unterstützten.
  • Am 11.9.16 sind wir über den Roten Teppich der Velo Fashion am autofreien Sonntag im Mattenhof gefahren. http://www.quartierzeit.ch/  
  • Am Treffen der europäischen CSA (Community supported agriculture / Solidarische Landwirtschaft, SoLawi) Initiativen in Ostrava (Tschechische Republik) Mitte September hat Mirjam folgendes Poster zum SoLaVelo (und auch das Video der Premiere) einem grossen & begeisterten Publikum präsentiert:
  • Am 17.6.16 sind saison-bedingt die radiesli Taschen dünner, so schafften wir es zu dritt mit interessanter Ausrüstung das Gemüse in die Stadt zu fahren. Seht uns vor schönst schillerndem Mohn in Getreidefeld...:
  • Am Umwelttag der Stadt Bern (4.6.16) haben Transition Bern, SoLaVelo und radiesli mit gemeinsamem Infostand, Wurmfarm-Vortrag, Rüebli-Parcour und SoLaVelo Aufmerksamkeit erregt. Die oberen 2 Bilder stammen von Pascale Amez, Merci!
  • Am 20.5.2016 fuhr die SoLaVelo Karawane zum 8. mal. Bilder wieder von Martin, Vielen Dank: http://martinbichsel.ch/
  • Am 8.4.2016 fuhren wir zum 7. mal die radiesli Gemüsetaschen von Worb in die Depots der Stadt. Das erste mal bei nicht ganz trockenem Wetter und ein Superlativ der Kälte. Dennoch waren alle 5 angemeldeten FahrerInnen am Start und mit klassischen Anhängern (teilweise wieder ohne E-Antrieb!) und grossen CargoVelos und zum ersten mal einem CargoVelo mit Postanhänger ging es locker zu fünft, mit clever gewählter Ausrüstung und guter Planung bezüglich Volumen ginge es also knapp sogar zu viert.
  • Am 19.2.2016 fuhren wir zum 6. mal die radiesli Gemüsetaschen von Worb in die Depots der Stadt. Das Ganze geht jetzt so routiniert und flott, dass man sagen kann das SoLaVelo wird gerade flügge – die letzte (und voraussichtlich die nächsten Fahrten) wu/erden mit verschiedenen Leads (ge)fahren.
    Heute wieder mit Bildern von Martin: http://martinbichsel.ch/
  • Am 5.2.2016 gab es die 5. Fahrt fürs radiesli mit recht klassischer Besetzung: 6 "normale" Velos mit Anhänger und reiner Muskelkraft bewegt und 2 E-Cargobikes, die wir wieder freundlicherweise von carvelo zur Verfügung gestellt bekommen haben:
  • Am 18.12.2015 begaben wir uns zur Winter-Challenge auf die vierte Fahrt fürs radiesli. Es war keine grosse Herausforderung, da wir 10 Begeisterte
    FahrerInnen waren, das Wetter mild war und das ganze schon recht routiniert
    ablief – dennoch mit Spass für alle – egal ob radiesli Mitglied oder einfach Fan
    der Idee, erfahrene Pilotin und wieder neugieriger Erstling. Yeah!
    Heute mit Bildern von Martin: http://martinbichsel.ch/

  • Am 29.10.2015 fand das carvelo camp in Bern statt. Wir durften dort das SoLaVelo in der Podiumsrunde präsentieren.
  • Am 9.10.2015 auf der dritten Fahrt fürs radiesli haben wir den LKW 2.0 getestet, das Musketier von radkutsche.de welchen uns kocher-bike zur Verfügung stellte. Dieses E-Lastenvelo packt bis zu 300 kg und bietet die Grundfläche für eine Europalette! Mit zweien dieser grossartigen Geräte könnten wir alle radiesli Taschen laden. Weitere 2 Velos bekamen wir von carvelo2go, dem neuen E-Cargo-Verleih-System Bern. Diesesmal waren wir wieder eine gesunde Mischung aus radiesli Mitgliedern und anderen Fans der Idee, erfahrenen Piloten und neugierigen Erstlingen. 
  • Velo-Fashion: Am 13.09.2015 fuhr das SoLaVelo mit Niculin, dem neuen Betriebslandwirt des radiesli - Hofes, über den roten Teppich der Velo-Fashion am Autofreien Sonntag in der Länggass. Ja, richtig gelesen, die Idee der Solidarischen Landwirtschaft wird vom radiesli-Gemüsebeet auf den ganzen Hof übertragen! Interessiert mitzumachen? www.radiesli.org
  • 2. Fahrt: Am 28.8.2015 fuhr das SoLaVelo zum zweiten mal die radiesli Taschen per Velo in die Depots. Drei alte Hasen und fünf junge Sprinter: Sportlich waren wir an einem heissen Spätsommertag nach zwei Stunden am Ziel, nach dem Gemüse-Verteilen gings zum Erfrischungsgetränk in die Brass und für manche noch in die 20°C warme Aare. Heute mit Gruppenbild:
  • Premiere: Am 19.6.2015 haben wir zum ersten mal das radiesli Gemüse per Velo + Anhänger vom Feld in Worb in die Depots der Stadt gefahren. Hier gibts einen Artikel in der lokalen Presse. Auch im velojournal wurde berichtet: Hier laden. carvelo offerierte uns zwei Lastenvelos: mehr dazu hier. Auf der Jungfernfahrt des SoLaVelo waren übrigens schon 3 von 10 FahrerInnen nicht im radiesli Verein Mitglied, wir hatten grossen Spass! Hier gibt es einen Link zum Video der Premiere.

  • Kickoff-Meeting am Europäischen Tag des Fahrrads (3.6.15). Wir beschliessen, direkt mit einem Pilotversuch zu starten: Premiere mit privaten Velos + Anhängern.
  • Für den Gemüsebetrieb haben die über 200 Mitglieder des radiesli gezeigt: Eine solidarische Landwirtschaft (SoLawi) ist möglich und macht Spass. Jetzt wagen sie etwas Neues: in einem spielerisch-sportlichen, ökologischen und solidarischen Ansatz, Gemüse mit Lastenvelos oder Velo-Anhängern vom Feld in Worb nach Bern, in die Depots zu fahren. Ziel ist es, den ökologischen Fussabdruck zu reduzieren und nachhaltige Projekte und umweltbewusste Menschen in Bern zu vernetzen. Nebenbei gewinnen die Fahrer_Innen an frischer Luft, Bewegung, Spass und bereichernden Kontakt zu Menschen, die hier und jetzt an einer nachhaltigeren Welt bauen.

SoLaVelo - die Vision:

Die Vision des SoLaVelo ist es, eine Plattform und mehrere Lastenfahrräder zur Verfügung zu haben, die es Menschen ermöglichen, Gütertransporte in der Stadt nachhaltig, resilient und solidarisch zu gestalten. Der Hauptgedanke ist, auf nicht-kommerzielle, solidarische Art und Weise gemeinschaftliche und gemeinnützige Transportevents zu gestalten, die den FahrerInnen ein sportlich-spassiges und sinnvolles Engagement ermöglichen und zu einem „Guten Leben“ beitragen.

Das SoLaVelo bringt fröhliche Menschen zusammen: die, die einen sinnvollen Transportbedarf sehen und die, die für diese Idee begeistert in die Pedale treten.

So wird Suffizienz, im Sinne von genügsamem Geniessen, geübt und als Wertevorstellung bei den FahrerInnen gefestigt und an die Empfänger der Transportleistung weitertransportiert. Ganz nebenbei verzichten wir auf Brennstoffmotoren und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Verringerung von Ressourcenverbrauch, Umweltbelastung und Klimawandel. Eine österreichische Studie (Cyclelogistics, Graz) gibt an, dass mehr als 50% der innerstädtischen (PKW-)Transportwege im privaten Bereich durch Lastenfahrräder ersetzbar sind.

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Stephanie Ristig-Bresser hat geantwortet auf die Diskussion Umgekehrter Advendtskalender von Maike Majewski
"Liebe Maike, hab vielen Dank für Deinen Post. Ich teile das heute mal auf unserer Facebook-Seite als "Adventskalender-Posting No. 8" Spannend finde ich noch den Adventskalender von der Bank für Gemeinwohl, die sich…"
gestern
Stephanie Ristig-Bresser gefällt die Diskussion Umgekehrter Advendtskalender von Maike Majewski.
gestern
ProfilsymbolThomas Schmidt und Michele Brand sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
gestern
Brigitta Ferrari hat die Gruppe Bern von Erich Iseli kommentiert
"54% Schweizer benutzen ÖV für Arbeitsweg- 54 Prozent der Schweizer steigen auf dem Weg zur Arbeit in einen Bus, ein Tram oder einen Zug. ÖV-Nutzer kommen ausserdem entspannter bei der Arbeit an.Lediglich 20 Prozent der…"
Mittwoch
Veranstaltung erstellt von rike

Rike im kukoon

24. Februar 2017 von 14 bis 18
Bremen im Wandel veranstaltet zusammen mit zahlreichen Bremer Stadtgärtnern eine regionale Saatgut-Tauschbörse. Hauptsächlich samenfeste, hybridfreie Gemüsesamen und Wildblumensamen werden getauscht und Wissen miteinander geteilt.Eine Fachfrau auf dem Gebiet des Saatguts ist eingeladen, um 15 Uhr einen Vortrag zu halten.Mehr
Dienstag
Jasmin Helg hat die Gruppe Transition Zürich von Kilian Raetzo kommentiert
"Hier der neuste Newsletter : Dezember 2016"
Dienstag
Tamara Skoda hat geantwortet auf die Diskussion (Suche) Informationen zu Zahlen/Statistiken/Informationen von Transition Town (für eine Masterthesis) von Tamara Skoda
"Lieber Matthias,der Artikel sieht auf den ersten Blick schon sehr interessant aus :) vielen lieben Dank dafür!!viele GrüßeTamara"
Dienstag
ProfilsymbolJacqueline und Stefan Lang sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Dienstag
Wanner Matthias hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Transition Forschung
Miniaturansicht

Konferenz: International Sustainability Transitions 2017 in Göteborg

Liebe alle,nächstes Jahr findet die IST schon recht früh im Juni statt: http://ist2017.org/Der Call for Paper schließt schon in den nächsten Tagen am 10.12.2016 (manchmal gibt es Verlängerungen des calls, bislang allerdings nicht angekündigt)Ausdrücklich gewünscht sind u.a. Beiträge zu:Micro accounts of collaborative innovation and transition. In-depth analysis of transformative change processes and initiatives focusing om micro-dynamics such as motivation,…Mehr
Dienstag
Wanner Matthias hat geantwortet auf die Diskussion (Suche) Informationen zu Zahlen/Statistiken/Informationen von Transition Town (für eine Masterthesis) von Tamara Skoda
"Liebe Tamara, vielleicht hilft dir auch der Artikel von Gesa und mir etwas weiter, den wir 2014 veröffentlicht haben: http://www.planung-neu-denken.de/images/stories/pnd/dokumente/2_2014/maschkowski_wanner.pdf Herzlich Matthias"
Dienstag
Veranstaltung erstellt von Rainer Gehrke
Miniaturansicht

Offenes Transition-Town Treffen im Ort der Begegnung

10. Dezember 2016 von 14 bis 17
Hallo liebe Freunde des WandelsWir möchten euch herzlich am 10.12. zu einer kleinen Feier zum Ausklang des Transition-Jahres einladen. Wie immer, Ort der Begegnung um 14 Uhr gemeinsames Mittagessen, zu dem jeder etwas mitbringen kann. Außerdem sammeln wir Ideen für das nächste Jahr.Ich werde wie immer etwas kochen, leckeres frisches Biogemüse und Kartoffeln vorraussichtlich. Andere Speisen, auch gekochte o.ä. sind sehr willkommen.Wer macht außerdem Salat ? Für eine Feier wäre es auch schön,…Mehr
Montag
Brigitta Ferrari hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Bern
Miniaturansicht

Bern- ist Energiestadt Gold/ Bern-Label Wasserstadt/ Bern- und Velostadt wie gehts da weiter?

Energiestadt BernBern ist Energiestadt Gold und das schon seit 2010.Und sagt selbstbewusst von sich:  Damit gehört Bern in Sachen nachhaltige Energiepolitik zur Elite oder anders ausgedrückt: Hier spielt sie in der Champions League der europäischen Städte. mehrhttp://www.bern.ch/themen/umwelt-natur-und-energie/energie/energiestadt-bernWasserstadt BernBern erhält als 1. Stadt Europas das blaue Label als…Mehr
Montag
Brigitta Ferrari hat die Gruppe Bern von Erich Iseli kommentiert
"Suisse Eole und WWF planen 400 Windenergieanlagen http://www.derbund.ch/wirtschaft/suisse-eole-und-wwf-planen-400-windenergieanlagen/story/28586961 Die Erfahrungen in der Zusammenarbeit von WWF und Suisse Eole zeigten, dass sich Windenergieprojekte…"
Montag
Michael Hebenstreit hat geantwortet auf die Diskussion Alternatives Wohnprojekt in Hessen von Simone Auer
"Liebe Simone, käme für Dich auch diese Option in Frage? http://www.transition-initiativen.de/profiles/blogs/das-ist-unser-haus-film-ber-das-mietsh-user-syndikat?xg_source=activity Herzlichen Gruß Michael"
Sonntag
Brigitta Ferrari hat die Gruppe Bern von Erich Iseli kommentiert
"Schön dass schon Einige von Transition Bern an den Zerowaste-Vortrag   https://www.arbolife.com/fr/events/zero-waste-bea-johnson-7-12-16/      kommen werden. Wer noch kommen will anmelden könnt ihr euch unter…"
Sonntag
Blog-Beitrag von Michael Hebenstreit

DAS IST UNSER HAUS! Film über das Mietshäuser-Syndikat

Der Film „Das ist unser Haus!“ über das Mietshäuser Syndikat ist veröffentlicht! Er erläutert das solidarische Modell des Syndikats, mit dem sich auch finanzschwache Gruppen bezahlbare Räume in Gemeineigentum sichern können. Ein Film, der dazu anregen soll, ein Hausprojekt in Eigenregie im Syndikatsverbund zu starten„Das ist unser Haus!“ ist ein Film der Autoren und Produzenten Burkhard Grießenauer, Daniel Kunle und Holger Lauinger. Der Film wurde mit Unterstützung des SEELAND Medienkooperative…Mehr
Sonntag

Events

© 2016   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen