Transition Initiativen in D/A/CH

Transition Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Was ist eine Transition Town Initiative?

---- Mehr Details & Info zum Transition Modell in unserem Transition Leitfaden (kostenfreies PDF) hier ----- 

Alles beginnt damit, dass sich eine kleine Zahl motivierter Einzelner innerhalb eines Gemeinwesens zusammenschließt, weil sie die gleiche Sorge umtreibt:

Wie kann unsere Kommune auf die Herausforderungen und Chancen reagieren, die durch das Ölfördermaximum und den Klimawandel entstehen?

Sie bilden zunächst eine Startgruppe und wenden dann das Transition-Modell an, um einen möglichst großen Teil der Einwohner ihrer Kommune dazu zu bringen, sich an einer Energiewendeinitiative zu beteiligen.

Eine Energiewendeinitiative nach dem Transition-Modell  ist ein Gemeinwesen, dessen Bewohner gemeinsam alle möglichen Anstrengungen unternehmen, um dem Ölfördermaximum und dem Klimawandel Paroli zu bieten und Antworten auf die folgende entscheidende Frage zu finden:

Wie können wir angesichts all jener Umstände, die einen Einfluss auf die Erhaltung und das Gedeihen unseres Gemeinwesens haben, unsere Widerstandsfähigkeit und lokale Autonomie bezüglich der Auswirkungen des Ölfördermaximums so hoch wie möglich machen und gleichzeitig eine drastische Reduzierung unserer Kohlendioxidemissionen erreichen, um die Auswirkungen des Klimawandels zu mildern?

Dazu dient ein umfassender und kreativer Prozess mit dem Ziel, das Verständnis für Krisenfestigkeit („Resilienz“) und das gemeinschaftliche Engagement zu fördern. Dieser Prozess besteht aus den folgenden wesentlichen Bestandteilen:

  • Bewusstsein schaffen für das Ölfördermaximum, den Klimawandel und die Notwendigkeit, von der Gemeindeebene ausgehend einen Prozess in Gang zu setzen, um Krisenfestigkeit und CO2-Reduzierung zu erreichen
  • Vernetzung mit bestehenden Gruppen in der Gemeinde
  • Brückenbau zur Kommunalverwaltung
  • Vernetzung mit anderen Transition-Initiativen
  • Bildung von Untergruppen, die sich mit allen wesentlichen Lebensbereichen beschäftigen (Ernährung, Energie, Transport, Gesundheit, Leib & Seele, Wirtschaft & Existenzgrundlagen usw.)
  • Schließlich Veröffentlichung eines gemeinschaftlich ausgearbeiteten und zu implementierenden „Energiewende-Aktionsplans“ für die nächsten 15 bis 20 Jahre

Das Gemeinwesen ist sich außerdem der folgenden zwei Punkte bewusst, die von kritisch wichtiger Bedeutung sind:

  • Wir haben ein unglaubliches Maß an Kreativität, Einfallsreichtum und Anpassungsfähigkeit bewiesen, als unser Energieverbrauch jedes Jahr größer und größer wurde – es gibt keinerlei Grund zu der Annahme, dass wir bei sinkendem Energieverbrauch nicht dieselben Fähigkeiten zeigen könnten.
  • Wenn wir gemeinsam einen Plan entwickeln und früh genug handeln, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass wir eine neue Form des Zusammenlebens entwickeln können, die wesentlich gemeinschaftlicher, dynamischer und naturverbundener ist als die Tretmühle der Ölabhängigkeit, die wir jeden Tag aufs Neue bewegen müssen.

Um es abschließend auf den Punkt zu bringen:

  • Der Klimawandel macht eine CO2-Reduzierung unbedingt notwendig.
  • Das Ölfördermaximum macht sie unvermeidlich.
  • Transition-Initiativen machen sie realisierbar und attraktiv (so weit wir das bis jetzt sagen können…:)

---- Mehr Details & Info zum Transition Modell in unserem Transition Leitfaden (kostenfreies PDF) hier ----- 

Zuletzt aktualisiert von Mit-Gründer 11. Dez 2012.

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Nicole Cornu hat die Gruppe Bern von Erich Iseli kommentiert
"Infoveranstaltung in Bern zum Permakultur BildungsangebotFreitag, 24. Februar 2017, 19:00 - 21:30 Uhr in Bern Auf dieser Veranstaltung stellt das Projekt Alpine Permakultur Schweibenalp die Grundlagen der Permakultur sowie die…"
Dienstag
Andreas Meißner hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Transition Town München Stadt
Miniaturansicht

Repair-Café in Trudering am 11.02.2017

Liebe Transition-Town-Leute,am Sa, 11.2.17, ist wieder Repair-Café in Trudering. Näheres siehe Bild.Gruß, AndreasMehr
Dienstag
Veranstaltung erstellt von Amrei

ResponseAbility: Achtsamkeit für eine positive gesellschaftliche Veränderung entwickeln – Finde deine persönlichen Antworten auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen im Europäischen Institut für Angewandten Buddhismus (EIAB) in Waldbröl

3. Februar 2017 von 18 bis 10. Februar 2017 um 13
https://www.eiab.eu/termine?action=ShowDetails&id=93ac7811-9a83-11e6-8b61-3a28699a8de2ResponseAbility ist ein Trainingskurs für Menschen, die im sozialen Bereich arbeiten, Aktivisten, Erzieher, Unternehmer und für alle, die selbst die Veränderung sein wollen, die sie in der Welt erfahren möchten. Das 21. Jahrhundert bietet unendlich viele Möglichkeiten, aber gleichzeitig ist die…Mehr
Montag
Bernd Frank hat die Seite Projekt "Aufbau eines lernenden Transition-Netzwerkes" von Stephanie Ristig-Bresser kommentiert
"UMWELTSCHUTZ PROJEKT HOMA HOF HEILIGENBERG www.homa-hof-heiligenberg.de Die Veden zählen zu den ältesten Schriften unserer Erde. Sie enthalten ursprüngliches Wissen, welches Naturgesetze, spirituelle Gesetzmäßigkeiten,…"
Montag
Bernd Frank gefällt die Seite Projekt "Aufbau eines lernenden Transition-Netzwerkes" von Stephanie Ristig-Bresser.
Montag
ProfilsymbolWalter Friedmann, Sebastian Becker und Phillip Bengel sind Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Herz & Seele in Transition / innerer Wandel

Für alle die am Thema "Herz und Seele" & innerer Transition / innerem Wandel im Kontext von Transition interessiert sind.Ebenso wie an hilfreichen Methoden der Gruppenarbeit, Visionssuche (Dragon Dreaming u.a.), "The work that reconnects" von Joanna Macy uvm.Mehr
Montag
Walter Friedmann gefällt die Gruppe Herz & Seele in Transition / innerer Wandel von Mit-Gründer.
Montag
Veranstaltung erstellt von Bernd Frank
Montag
Anja Peters ist Mitglied der Gruppe von Emil geworden
Miniaturansicht

Psychologie des Wandels

Die Psychologie ist ein entscheidender Baustein beim Aufbau einer resilienten Gesellschaft.Welche Hindernisse überwunden werden müssen, wie man sie überwinden kann, wann man handeln sollte und wann besser nicht, und noch vieles mehr wird diese Gruppe hier erörtern.Ziel ist komplexe Erkenntnisse auf dem Gebiet der Psychologie auf einfache lokale Anwendbarkeit herunterzubrechen, insofern uns dies in diesem Rahmen möglich ist.Rob Hopkins hat in seinem Energiewendehandbuch schon entscheidende…Mehr
Montag
Sebastian Becker ist Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Bildung & Erziehung

Für alle die am Thema Bildung & Erziehung im Kontext von Transition interessiert sind.Mehr
Montag
Blog-Beitrag von Bernd Frank

AGNIHOTRA "Heilung für die Erde" Vortrag Seminar am 27.Januar 2017 in Koblenz

Freitag, 27.Januar 2017 von 18:00-21:30 Uhr Agnihotra Vortrag und Praxisanleitung Lehrinstitut für Naturheilkunde "Edelsteintruhe" Pfuhlgasse 15 56068 Koblenz Energieausgleich € 15.- incl.Raummiete Verbindliche Anmeldung bis 17.Januar 2017 bei Hans Eduard Reitz Telefon: 0261 38682 Email: Eduard.Reitz@naturheilinfo.deDie Veden zählen zu den ältesten Schriften unserer Erde. Sie enthalten ursprüngliches Wissen, welches Naturgesetze,…Mehr
Montag
Phillip Bengel ist Mitglied der Gruppe von Nikolay Georgiev geworden
Miniaturansicht

Transition in Karlsruhe

Für alle aus Karlsruhe die sich über Transition vernetzen & austauschen möchten.Mehr
Montag
ProfilsymbolFreya Finnern, Koehle Klaus, Reese und 1 weitere Personen sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Montag
Michael Hebenstreit hat geantwortet auf die Diskussion Alternatives Wohnprojekt in Hessen von Simone Auer
"Liebe Simone, freut mich, dass Du den Film geschaut hast und er Dir gefällt! Eine interne Mail kann man hier ja nur schreiben, wenn man "befreundet" ist. Ich schicke Dir mal eine Freundschaftsanfrage, ok? Herzlichen…"
Jan 14
Michael Hebenstreit hat den Blog-Beitrag Finnland testet bedingungsloses Grundeinkommen von Michael Hebenstreit kommentiert
"Hallo Roy, was ist denn für Dich der Sinn der Transition-Initiative? Für mich zählt ein BGE, zumindest die Diskussion darüber, dazu. "
Jan 14
Torsten Führmann nimmt an der Veranstaltung von Rainer Gehrke teil
Miniaturansicht

Transition-Treffen im Ort der Begegnung

14. Januar 2017 von 14 bis 17
Hallo liebe Freunde des Wandels Wir würden uns freuen wenn ihr an unserem monatlichen Treffen im Ort der Begegnung, Dortmunder Strasse 97, ab 14 Uhr teilnehmen könnt. Jeder ist herzlich eingeladen seine eigenen Kreationen an nahrhaften leckeren Speisen mitzubringen. Spenden für die Raummiete sind erwünscht. Wir beginnen mit einem gemeinsamen Mittagessen in netter Atmosphäre, und dann wird Bernd uns gegen 15,30 Uhr über ein wichtiges Thema in der heutigen Zeit informieren. Das Thema lautet:…Mehr
Jan 14

Events

© 2017   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen