Programm Transition D/A/CH Netzwerk Treffen in Tempelhof

Anmeldung:
http://www.transition-initiativen.de/page/2013-anmeldung-netzwerk

Zeitraum:
Freitag Anreise ab 15h möglich, 18h Abendessen, Abends Führung Schloß
Tempelhof, Netzwerken & lockeres Programm
Samstag ab 9h-23.59h
Sonntag 9h-15h

Das Treffen wird insgesamt einen stark selbstorganisierten und entspannten/familiären Charakter haben; mit viel Raum auch für eigene Themen / Workshops via Open Space o.ä.

Dabei werden wir die auf dem Vortreffen in Bielefeld im April 2013 gewonnen Erkentnisse & Wünsche einfliessen lassen.

Hier einige der wahrscheinlichen Programm- & Themen-Elemente des Netzwerktreffens (basierend z.T. auf den Vorüberlegungen des Bielefelder Treffens):

Transition D/A/CH Netzwerk-spezifisch:

  • Passende rechtliche Form Netzwerk finden
  • Passende Struktur, Entscheidungsprozesse, Partizipationsprozesse für das Netzwerk finden.
  • Beispiele für beginnende Transition Regionalisierung in Landkreisen/Regionen/Bundesländern (d.h. gerne auch mit Bericht von Regionaltreffen wie z.B. NRW oder Berlin/Brandenburg)
  • Finanzierung / Fundraising
  • Deutschland / Österreich / Schweiz: Wie am Besten zusammenarbeiten & sich organisieren?


Themengruppen im Transition D/A/CH Netzwerk bilden:


Überregionale Themengruppen aus Aktiven des Transition Netzwerks bilden & schon auf dem Treffen diese Themenkomplexe behandeln -> wie z.B.:

  • Öffentlichkeits- und IT-Gruppe (evtl. zusammen; oder getrennt).
    Mit Website, Online-Strategie, Presse, Veranstaltungen etc.)
  • Formelle & informelle Partnerschaften & Vernetzung: z.B. mit GEN, Postwachstumsgruppen, Tiefenökologie, Dragon Dreaming, Solidarische Landwirtschaft, Permakultur, Repair-Cafes uvm.
  • Transition Forschung
  • Lokale & überregionale TT Projekte in D/A/CH vorstellen, austauschen, vernetzen
  • Internationale Zusammenarbeit mit TN / anderen national Transition Hubs
  • REconomy -> Stärkung & Gründung innovativer (lokaler) wirtschaftlicher Projekte, Social Enterprises, Genossenschaften etc.
  • Projekte zu Teilen, Tausch, Selbermachen


Weitere angedachte Themengebiete:

  • (Gute:) Methoden der Gruppenarbeit
  • Bericht vom internationalen Treffen der nationalen TT Organisationen in Lyon
  • Austausch & Vernetzung der Aktiven zu z.B. Starten einer Initiative, Pflegen exisitierender Initiativen usw.
  • Feiern / Spiel / Sport / Aktionen (Vorschläge dazu von euch bitte bei Anmeldung mit vermerken)
  • Themenschwerpunkt "Persönliche & Gruppen-Resilienz in TT Initiativen":
    -> z.B. Thema Überlastung / Aufgabenverteilung/ Vergleich unterschiedliche Strukturen in Inis / Bezahlte vs. Unbezahlte Aktive uvm.
  • Vorstellen & gegenseitiges beraten bzgl. konkreter TT Projekte vor Ort
  • Ausstellung mit Plakaten, Flyern, Infos der Initiativen /Projekte (Materialien bitte mitbringen)
  • Einbringen eigener Themen / Workshops  der Teilnehmer_innen mittel Open Space o.ä.

Anmeldung:
http://www.transition-initiativen.de/page/2013-anmeldung-netzwerk

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Susanne Lutz ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
gestern
Michael Bock hat die Gruppe Bern von Erich Iseli kommentiert
"Umwelttag: 4.6.2016 Wir sind gemeinsam mit radiesli am Start: Punto, Tramdepot Burgernziel. Programm: Transition Bern zeigt den Film "In Transition 2.0": http://www.intransitionmovie.com/Vortrag zu “Wie baue ich eine…"
gestern
Martin Schmitz ist Mitglied der Gruppe von Nikolay Georgiev geworden
Miniaturansicht

Open Source Technologien

Open-Source-Technologien ist ein Netzwerk von Menschen, die Technologien für ökologische Landwirtschaft, ökologisches Bauen, erneuerbare Energiegewinnung, Transport, Materialproduktion und Fertigung auf nachhaltige und offene Weise entwickeln. Unser Ziel ist es, eine lokale und globale Open-Source-Ökonomie aufzubauen, eine Ökonomie, welche sowohl Produktion als auch Verteilung zu optimieren, und dabei Regeneration der Umwelt und soziale Gerechtigkeit zu fördern. Von Traktoren über Windturbinen…Mehr
Samstag
Martin Schmitz ist Mitglied der Gruppe von Ingo geworden
Miniaturansicht

Urbane Landwirtschaft

Hier geht es um den Anbau von Lebensmitteln in der Stadt: Gemeinschaftsgärten, Kleingärten, Gärtern auf dem Balkon und SchulgärtenMehr
Samstag
ProfilsymbolRüdiger Rohloff und Martin Schmitz sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Samstag
Martin Schmitz ist Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Transition in Berlin

Für alle aus Berlin die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Hier kann man auch versuchen Gleichgesinnte in der eigenen Stadt/Region zu finden um z.B. eine Transition-Initiative vor Ort zu starten.Aktuell gibt es in Berlin & Brandenburg folgende Transition-Initiativen.Mehr
Freitag
Veranstaltung erstellt von Thom Meiseberg

Permakultur und Selbstversorgung auf dem Bauernhof im Hof Luna

5. August 2016 von 3 bis 7. August 2016 um 14
In unserem Grundlagenkurs geht es darum, die wichtigsten Begriffe der Permakultur vor dem praktischen Hintergrund eines landwirtschaftlichen Betriebes kennen zu lernen. Beim "Hof Luna" in Everode bei Alfeld an der Leine handelt es sich um einen Demeterhof mit alten Haustierrassen, Grünland, Ackerbau sowie Gemüse- und Obstanbau.Wir wollen den folgenden Fragen nachgehen: Was sind die gängigen Gestaltungsprinzipien, welche ethischen Prinzipien verbergen sich hinter der Permakultur, woher stammen…Mehr
Freitag
Veranstaltung erstellt von Susanne Wiegel

*Gewusst wie: Solarkocher selber bauen*** im VHS Essen

10. Juni 2016 von 17 bis 19
Kochen mit Sonnenlicht ist nicht nur ein wichtiges Thema in Entwicklungsländern, sondern erfreut sich auch in Deutschland einer zunehmenden Beliebtheit. Der in Düsseldorf lebende Webdesigner,Transition-Netzwerker und international bekannte Solarkocher-Experte Michael Bonke bietet am 10. Juni von 17-19 Uhr einen Solarkocherbau-Workshop zum Bau eines einfachen Trichter-Solarkochers an. Dieser Kurs findet im Rahmen des Kulturpfadfestes in Essen an der VHS, Burgplatz 1 statt.Alle Altersgruppen sind…Mehr
Mittwoch
ProfilsymbolAndreas und Edeltraud Hildegart Krüger sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Mittwoch
Ruth Habermehl gefällt die Seite Meilensteine von Stephanie Ristig-Bresser.
Mai 24
Ruth Habermehl gefällt die Seite Projekt "Aufbau eines lernenden Transition-Netzwerkes" von Stephanie Ristig-Bresser.
Mai 24
Eva Woelki hat die Seite von Stephanie Ristig-Bresser auf Facebook geteilt.
Mai 24
Eva Woelki gefällt die Seite Projekt "Aufbau eines lernenden Transition-Netzwerkes" von Stephanie Ristig-Bresser.
Mai 24
ProfilsymbolWalied meguid und Frauke sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Mai 23
Diskussion gepostet von Stephanie Ristig-Bresser

Newsletter Mai/Juni 2016 - Ein lernendes Transition Netzwerk im Aufbruch

Liebe Transition-Engagierte und –Interessierte, die Eisheiligen und auch die Kalte Sophie haben nochmal für frischen Wind gesorgt. Jetzt geht es aber hoffentlich mit raschen Schritte auf einen sonnigen Sommeranfang zu. Auch für die Transition Initiativen in Deutschland geht zunehmend die Sonne auf, denn ab dem 01.06.2016 starten wir mit dem einjährigen Projekt „Aufbau eines Wissens-, Referent*innen und Multiplikator*innenpools“, das durch das Umweltbundesamt gefördert wird. Nachdem wir im…Mehr
Mai 23
Roy Rempt hat geantwortet auf die Diskussion Diplomarbeit - Eine Neue Welle der Umweltbewegung? von Julia Mertens in der Gruppe Transition Forschung
"Ja schön, diese Blogs, doch die finden nicht grad viele Leute und darum hab ich heut grad auch wieder jemandem mitgeteilt, dass gutes Wissen um Zusammenhänge, Abhängigkeiten (scheinbare Abhängigketen),.. gute Praktiken, und…"
Mai 23

Events

© 2016   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen