Transition Initiativen in D/A/CH

Transition Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Transition Initiativen 2020 | Forschungs- und Mitmach-Labor

Transition Initiativen 2020 | Forschungs- und Mitmach-Labor

zur Entwicklung von Bildungs- und Beratungsangeboten

Transition Towns - was vor etwas über zehn Jahren in der englischen Kleinstadt Totnes als Experiment begann, ist mittlerweile zu einer weltweiten Bewegung geworden, die in 40 Ländern mit geschätzt 5.000 lokalen Initiativen Verbreitung gefunden hat – seit 2010 auch in Deutschland. Das „Energiewendehandbuch“, „Einfach. Jetzt. Machen.“, „Voices of Transition“, „21 Stories of Transition“ und zuletzt „Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen“: zahlreiche Publikationen und Dokumentationen erzählen die Geschichten unserer Bewegung, verzeichnen die Erfolge, skizzieren die Formate, die Transition-Akteure kreiert haben. Dabei hat jede lokale Initiative ihre eigene ganz besondere Handschrift.

Das erste Forschungs- und Mitmach-Labor des Transition Netzwerkes ist dazu gedacht, vielfältige Bildungs- und Beratungs-Formate und Fahrpläne (weiter) zu entwickeln, die die deutsche Transition Town Bewegung stärken, vernetzen und sichtbar machen.

Inhalte und Ziele:

  • Der Schwerpunkt dieses Treffens liegt darin, aufbauend auf den Ergebnissen unserer Befragung (die im Rahmen des vom Umweltbundesamt geförderten Projektes stattfand) eine Standortbestimmung der Transition Town-Bewegung in Deutschland vorzunehmen. Dabei wollen wir die vielfältige Expertise in den regionalen Gruppen würdigen, zusammenführen und weiterentwickeln.

  • Wir wollen Akteurinnen und Akteure der Transition Town-Bewegung in Deutschland  versammeln und gemeinsam die gegenwärtig zentralen Themenfelder der Transition Town Bewegung in Deutschland definieren.
  • Wir tragen zusammen, wo es hierfür bereits Bildungs-, Fortbildungs- und Beratungsmodule gibt, sei es  als Konzept oder bereits praxiserprobt wie z. B. die Transition Trainings „Werkzeuge des Wandels“.
  • Über den Austausch hinaus wollen wir erste Schritte in der Neu- und Weiter-Entwicklung unserer Bildungs- und Beratungsangebote machen. Eine themenorientierte Vernetzung trägt dazu bei, die erarbeiteten Ergebnisse aktiv und lebendig weiter zu entwickeln, zu veröffentlichen und zu erproben.
  • Ebenso  werden wir einen Blick darauf werfen, welche äußeren und inneren Rahmenbedingungen und Strukturen wir für das Gelingen von transformativer Bildung und Beratung im Rahmen eines Lernenden Netzwerkes benötigen (z. B. Fundraising, Kommunikationsformate, Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzungstreffen …).

 

Teilnehmer*innenkreis:
Es können 30-50 Menschen mitmachen und mitgestalten: Aktive in lokalen Transition Towns oder im Transition Netzwerk engagierte Menschen wie auch Menschen, die sich stärker im Transition Netzwerk / bei Transition Towns engagieren möchten. Wir können hierbei große Teile der anfallenden Kosten (Fahrtkosten wie auch Übernachtung und Verpflegung) übernehmen. Daher möchten wir die zur Verfügung stehenden Plätze an Menschen vergeben, die sich innerhalb der Bewegung bereits aktiv eingebracht haben, während des Wochenendes Inputs geben können und/oder zukünftig in der Bewegung eine aktive Rolle spielen möchten.

Bitte schicke uns Deinen Motivationsbogen über das folgende Formular bis zum 24.03.2017  – wir geben Dir im Laufe der KW 14 (1. Aprilwoche) Bescheid, ob Du mit dabei bist:

Link zum Formular findest du hier:

https://goo.gl/forms/RUSREwXYELcuZOoI2 

Zeit und Ort des Treffens sowie Rahmendingungen:

Das Forschungs- und Mitmach-Labor findet vom Freitag, 05.05., ab 15.00 Uhr bis Sonntag, 07.05.2017, 15.00 Uhr, im Naturfreundehaus Hannover statt. 

Das Naturfreundehaus Hannover ist ein angenehmes Tagungshaus (mit vegetarischer Küche, die regionale Lebensmittel verarbeitet), das für unser Labor vielfältige Räumlichkeiten drinnen und draußen zur Verfügung stellt (draußen gibt es etwa ein Waldstück mit Naturbühne und eine große Wiese mit Feuerplatz und Strohballenhaus). Für Verpflegung, Schlafplätze etc. wird gesorgt, so dass wir uns auf unsere Arbeit konzentrieren können.

Kinderbetreuung:

Auch für eine Kinderbetreuung für Kinder ab einem Alter von drei Jahren ist gesorgt. Bitte gebt entsprechend an, wenn Ihr plant, Euer Kinder/Eure Kinder mitzubringen. Eine Betreuung von Babys und Kleinkindern bitten wir selbst zu organisieren.

Das detaillierte Programm ist zur Zeit noch in Arbeit.

Wir stellen es in Kürze zur Verfügung.

Wir freuen uns auf euch!

Herzliche Grüße aus dem Orgateam

Karin, Silvia, Steffi, Gesa und Thomas als Orga-Team

Schnell-Navigation

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...
      (Siehe -->FAQ Webseite Überarbeitung)
 

       Die Inhalte wurden am 20.3. übertragen.

      Neue Inhalte ab 20.3. gehen verloren bzw.
        müssen bei Bedarf auf der neuen Seite

                        wiederholt werden.

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Denis Hüller ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
gestern
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Einen ungefähren Hinweis wieviel Schwermetalle sich im Boden befinden bekommt man hier. https://www.stobo.nrw.de/?lang=de Allerdings sollte man sich von der Grünen Farbe vieler Punkte. bzw. den Grenzwerten die diesen Farben als Grundlage…"
Dienstag
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Da im gesamten Ruhrgebiet Schwermetalle im Boden zu finden sind, durch jahrhundertelangen Bergbau zum grössten Teil aus Emissionen in den Boden eingetragen, kann man sich Gedanken machen, wie man sie aus dem Boden entfernen kann. Da ein…"
Dienstag
Veranstaltung erstellt von Anne Schneider
Miniaturansicht

"AWAKE" im Cineplex Warburg

19. April 2017 von 19:30 bis 22
Eine Reise ins ErwachenCatharina Rolands transformatorische Reise führt sie rund um die Welt zu den renomiertesten Weisheitslehrern unserer ZeitMehr
Dienstag
Lena Laue ist Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Transition in NRW

Für alle aus NRW die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Hier kann man auch versuchen Gleichgesinnte in der eigenen Stadt/Region zu finden um z.B. eine Transition-Initiative vor Ort zu starten.Mehr
Montag
ProfilsymbolIsha und Monika Waschkau sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Montag
Maximilian Nerb hat geantwortet auf die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb
"Grüß dich Leo, vielen Dank dir für deine Nachricht und fürs Teilen bei Nebenan, da bin ich nicht dabei... Hilfe im Garten kann sicherlich immer gut gebraucht werden, da komme ich gerne auf dein Angebot zurück, ein bisschen…"
Montag
Gregor Gaffga gefällt die Diskussion Für eine neue Fahrradstraße in Konstanz von Timo Schneeweis.
Sonntag
Gregor Gaffga ist Mitglied der Gruppe von Timo Schneeweis geworden
Miniaturansicht

Transition Town Konstanz

Ziel ist es die bestehende Initiativen in Konstanz zur Transition Town Konstanz zu vernetzen.Mehr
Sonntag
Gregor Gaffga gefällt die Gruppe Transition Town Konstanz von Timo Schneeweis.
Sonntag
Harald Burger hat die eigene Diskussion auf Facebook geteilt.
Sonntag
Harald Burger gefällt die Diskussion INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017 von Harald Burger.
Sonntag
Diskussion gepostet von Harald Burger

INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017

ES BRAUCHT EIN GANZES "Öko"- DORF UM EIN KIND GROSS ZU BEKOMMEN! (afrikanisches Sprichwort)INFO-TREFFEN zum Thema ALTERNATIVE LEBENSGEMEINSCHAFT/ OEKO-DORF in BAD HERRENALB, vom 18.-21.April 2017 (Osterferien)Liebe Gemeinschaftssucher, liebe/r FreundIn, Interessierte, und Lichtarbeiter! Liebe Family!Ich lade Euch herzlich ein zu einem INFO- und AUSTAUSCH-TREFFEN mit dem Ziel eine spirituell offene groessere MEHRGENERATIONEN- und ÖKO-LEBENSGEMEINSCHAFt in Sueddeutschland, (evtl. in Bad Herrenalb…Mehr
Sonntag
Leo Ostler hat geantwortet auf die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb
"Cooles Projekt, ich hab's auf Nebenan (Nachbarschaftsplattform) für Solln verlinkt. Ich wohne selbst in der Nähe und gärtner auch gerne mal, besonders auch Lebensmittel verarbeiten. Bin aber vrsl. nur noch ein halbes Jahr in…"
Sonntag
Leo Ostler gefällt die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb.
Sonntag
Veranstaltung erstellt von Jürgen Osterlänger
Miniaturansicht

Das Geheimnis der Bäume im KinoNEA

21. März 2017 von 20 bis 22
Zeit: 21. März 2017 von 20:00 bis 22:00 Standort: KinoNEA Straße: Untere Waaggasse 1a Stadt/Ort: Neustadt an der Aisch Telefon: 09104-1431DAS GEHEIMNIS DER BÄUME ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt uns mit auf eine magische Reise zum Ursprung unseres Lebens – nicht umsonst…Mehr
Samstag

Events

© 2017   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen