Transition Initiativen in D/A/CH

Transition Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Mitarbeiter*innen

Dieses Bild zeigt den aktuellen Vorstand vom Vorstand des Vereins Tansition Netzwerk e.V. - v.l.n.r.: Silvia Hable, Farid Melko und Karin Schulze, die auch in das Projekt involviert sind.

Hier ein Überblick über die hauptamtlichen Projektmitarbeiter*innen:

Karin Schulze (60 Jahre)

ist u.a. Sozial-Pädagogin und Tiefen-Ökologin und hat in knapp 30 Jahren diverse Projekte im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) koordiniert und realisiert. Karin hat die Transition-Initiativen „Göttingen im Wandel“ im Jahr 2011 mitgegründet und das deutschlandweite Transition-Netzwerk mit aufgebaut, sie engagiert sich im KoKreis, dem Entscheidungsgremium des Transition-Netzwerkes, in den AGs Fundraising und Veranstaltungen. Karin ist Mitglied des Vorstandes des Vereins Transition Netzwerk e.V. Inhaltlich interessiert sich Karin vor allen Dingen für die Verbindung zwischen „Inneren und äußerem Wandel".

Im Projekt kümmert sich Karin um die Themen:

Koordination des Gesamtprojektes, Befragung, Organisation des Workshop im Frühjahr 2017.

Mehr zu Karin Schulze findest Du in ihrem Steckbrief.

Stephanie Ristig-Bresser (44 Jahre)

ist Kulturwissenschaftlerin M.A. (Leuphana Universität Lüneburg) sowie PR-Managerin (ZAK, Universität Münster). Sie ist seit knapp 20 Jahren im PR-Bereich beschäftigt - zunächst acht Jahre in einem Konzern, seit 2007 freiberuflich. Seit gut fünf Jahren beschäftigt sie sich mit dem Themenbereich „Anders wirtschaften“ (u.a. Aufbau einer Genossenschaft) sowie Konzeption für das Transition-Projekt REconomy. Seit drei Jahren engagiert sie sich bei der Transition-Bewegung nahe stehenden Projekte (bspw. LeineHeldenJam) wie auch in der Gemeinwohl-Ökonomie. Sie wirkt mit im Kokreis, dem Entscheidungsgremium des Transition Netzwerkes, in den AGs PR-/Redaktion, Web, Veranstaltungen und Fundraising. Inhaltlich interessiert sich Stephanie für die Themen: „Anders wirtschaften“ und „Innerer Wandel“.

Im Projekt kümmert sich Stephanie vor allem um die Themen:

Ko-Konzeption, Redaktion und Entwicklung von Publikationen, vor allen Dingen um die Neuauflage der Website, Anbahnung von Netzwerkpartnerschaften

Mehr zu Stephanie Ristig-Bresser findest Du in ihrem Steckbrief.

Farid Melko (30 Jahre)

ist Student der ökologischen Agrarwissenschaften in Witzenhausen und seit ca. 5 Jahren aktiv an dem Wandel der Stadt Witzenhausen in Richtung Resilienz und Nachhaltigkeit beteiligt. Zwischen 2012 und 2015 war er Vorstand im Verein Transition Town Witzenhausen - Stadt im Wandel und hat unter anderem Aufgabenbereiche wie Buchhaltung, Renovierung, Projektmanagement, Gärtnern und Bildungsarbeit übernommen. Er hat das deutschlandweite Transition-Netzwerk mit aufgebaut, engagiert sich im KoKreis und kümmert sich als Mitglied des Vorstandes des Vereins Transition Netzwerk e.V. um die Buchhaltung.

Seit über 10 Jahren praktiziert er Yoga und leitet seit 6 Jahren Hatha-Yoga Kurse an der Uni Kassel in Witzenhausen an. Er ist Musiker und spielt Gitarre, Oud und Flöten u.a. in einer Folkband.

Im Projekt kümmert sich Farid um die Themen:

Finanzen, Begleitung

Schnell-Navigation

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...
      (Siehe -->FAQ Webseite Überarbeitung)
 

       Die Inhalte wurden am 20.3. übertragen.

      Neue Inhalte ab 20.3. gehen verloren bzw.
        müssen bei Bedarf auf der neuen Seite

                        wiederholt werden.

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Denis Hüller ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Vor 7 Stunden
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Einen ungefähren Hinweis wieviel Schwermetalle sich im Boden befinden bekommt man hier. https://www.stobo.nrw.de/?lang=de Allerdings sollte man sich von der Grünen Farbe vieler Punkte. bzw. den Grenzwerten die diesen Farben als Grundlage…"
gestern
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Da im gesamten Ruhrgebiet Schwermetalle im Boden zu finden sind, durch jahrhundertelangen Bergbau zum grössten Teil aus Emissionen in den Boden eingetragen, kann man sich Gedanken machen, wie man sie aus dem Boden entfernen kann. Da ein…"
gestern
Veranstaltung erstellt von Anne Schneider
Miniaturansicht

"AWAKE" im Cineplex Warburg

19. April 2017 von 19:30 bis 22
Eine Reise ins ErwachenCatharina Rolands transformatorische Reise führt sie rund um die Welt zu den renomiertesten Weisheitslehrern unserer ZeitMehr
gestern
Lena Laue ist Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Transition in NRW

Für alle aus NRW die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Hier kann man auch versuchen Gleichgesinnte in der eigenen Stadt/Region zu finden um z.B. eine Transition-Initiative vor Ort zu starten.Mehr
Montag
ProfilsymbolIsha und Monika Waschkau sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Montag
Maximilian Nerb hat geantwortet auf die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb
"Grüß dich Leo, vielen Dank dir für deine Nachricht und fürs Teilen bei Nebenan, da bin ich nicht dabei... Hilfe im Garten kann sicherlich immer gut gebraucht werden, da komme ich gerne auf dein Angebot zurück, ein bisschen…"
Montag
Gregor Gaffga gefällt die Diskussion Für eine neue Fahrradstraße in Konstanz von Timo Schneeweis.
Sonntag
Gregor Gaffga ist Mitglied der Gruppe von Timo Schneeweis geworden
Miniaturansicht

Transition Town Konstanz

Ziel ist es die bestehende Initiativen in Konstanz zur Transition Town Konstanz zu vernetzen.Mehr
Sonntag
Gregor Gaffga gefällt die Gruppe Transition Town Konstanz von Timo Schneeweis.
Sonntag
Harald Burger hat die eigene Diskussion auf Facebook geteilt.
Sonntag
Harald Burger gefällt die Diskussion INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017 von Harald Burger.
Sonntag
Diskussion gepostet von Harald Burger

INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017

ES BRAUCHT EIN GANZES "Öko"- DORF UM EIN KIND GROSS ZU BEKOMMEN! (afrikanisches Sprichwort)INFO-TREFFEN zum Thema ALTERNATIVE LEBENSGEMEINSCHAFT/ OEKO-DORF in BAD HERRENALB, vom 18.-21.April 2017 (Osterferien)Liebe Gemeinschaftssucher, liebe/r FreundIn, Interessierte, und Lichtarbeiter! Liebe Family!Ich lade Euch herzlich ein zu einem INFO- und AUSTAUSCH-TREFFEN mit dem Ziel eine spirituell offene groessere MEHRGENERATIONEN- und ÖKO-LEBENSGEMEINSCHAFt in Sueddeutschland, (evtl. in Bad Herrenalb…Mehr
Sonntag
Leo Ostler hat geantwortet auf die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb
"Cooles Projekt, ich hab's auf Nebenan (Nachbarschaftsplattform) für Solln verlinkt. Ich wohne selbst in der Nähe und gärtner auch gerne mal, besonders auch Lebensmittel verarbeiten. Bin aber vrsl. nur noch ein halbes Jahr in…"
Sonntag
Leo Ostler gefällt die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb.
Sonntag
Veranstaltung erstellt von Jürgen Osterlänger
Miniaturansicht

Das Geheimnis der Bäume im KinoNEA

21. März 2017 von 20 bis 22
Zeit: 21. März 2017 von 20:00 bis 22:00 Standort: KinoNEA Straße: Untere Waaggasse 1a Stadt/Ort: Neustadt an der Aisch Telefon: 09104-1431DAS GEHEIMNIS DER BÄUME ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt uns mit auf eine magische Reise zum Ursprung unseres Lebens – nicht umsonst…Mehr
Samstag

Events

© 2017   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen