Transition Initiativen in D/A/CH

Transition Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

„Und jetzt retten WIR die Welt“ – Buchverlosung

Bereits im vergangenen Newsletter hatten wir ja über das gerade erschienene Buch „Und jetzt retten wir die Welt – wie Du die Veränderung wirst, die Du Dir wünschst. Das Handbuch für Idealisten und Querdenker“ berichtet.

Vortrefflich konzipiert, ansprechend visualisiert, redaktionell gut aufbereitet und im Magazinstil sehr ansprechend zu lesen – ein Handbuch, das Freude und Kurzweil bereitet und die Lust darauf weckt, einen nachhaltigen Lebensstil zu etablieren - so lässt sich das Buch von Ilona Koglin und Marek Rhode beschreiben. Es ist ein Hingucker und gut recherchierter Fundus dessen, was schon jetzt alles an Möglichkeiten existiert.

Selbstverständlich sind auch ein paar Akteure aus der Transition-Szenerie mit dabei: Etwa Dominik Werner mit „seinem“ Transition Theater, Wam Kat, der uns beim letzten Transition Netzwerk Treffen in der Attac Villa in Könnern so lecker bekocht hat oder auch Fabian Berger von der Plattform Grünanteil, der bei unserem Hackathon mit von der Partie war. 

Ilona Koglin und Marek Rohde leben in Hamburg und betreiben seit 2007 gemeinsam das Online-Magazin "Für eine bessere Welt", haben die Konferenz für eine bessere Welt organisiert und einige Dokumentarfilme über die Occupy-Bewegung in Deutschland gemacht. Ilona Koglin war übrigens selbst engagiert in der Hambur Transition-Town-Bewegung, die gerade "schläft" und ist bei dem einen oder anderen von Euch auch sicherlich bekannt als Dragon-Dreaming-Facilitatorin und Co-Autorin des Büchleins über Dragon Dreaming-Projektgestaltung.

 

Parallel zum Buch betreiben sie übrigens die Onlineplattform: 

https://jetztrettenwirdiewelt.de/.

Dort kann „man“ Aktionen einreichen – also beteiligt Euch! Am 1. Dezember startet auf der Plattform eine Expedition. Lasst Euch überraschen  und wenn Ihr mögt: Macht auch dort mit!

 

Wir freuen uns, dass wir ein Buchexemplar von „Und jetzt retten wir die Welt“ verlosen dürfen.  Ihr könnt mitmachen bis zum 10.12.2016 – schreibt einfach unter dem Artikel, den wir auf unserer Website zum Buch veröffentlicht haben, was Ihr heute und jetzt schon für eine bessere Welt macht und tut.

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Initiativen in D/A/CH

Kommentar von Roy Rempt am 22. November 2016 um 9:54pm

grad noch in unserem UckerMärkischen social-Network meine Tagesaktivitäten eingetragen und als Profil-Bild das meiner Projekt-Idee-Darstellung Lebens-Wandel-Schule auf Brandenburg-ImWandel gewählt http://www.uckermark-social-network.org/http://brandenburg.imwandel.net/seite/lebens-wandel-schule-lychen/

Kommentar von Roy Rempt am 22. November 2016 um 8:09pm

grad hab ich das ZUM-Wiki (für Unterrichts-Materialien) mit den Info's zu Öko-Uke's Youtube-Kanal und den Ergebnissen des VDW-ASPO Workshop "Umbrüche - Turbulenzen bei Öl & Gas" 2016-10 in Berlin befüllt » https://wiki.zum.de/wiki/Ökologie

Kommentar von Roy Rempt am 22. November 2016 um 7:34pm

Kanal von Öko-Uke entdeckt :) Wie viele Spuren hinterlässt du? | Öko mit Uke #28 (im Chanal) https://youtu.be/KqTnKTXAKY4?list=PLk4hSXXBG8k_p6g928PzlCwPoZvM1yqA9

Kommentar von Roy Rempt am 22. November 2016 um 7:26pm

Hab grad auf der Seite über den VDW-ASPO Workshop "Umbrüche - Turbulenzen bei Öl & Gas" 2016-10 in Berlin http://www.vdw-ev.de/veranstaltungen/umbrueche-turbulenzen-bei-oel-... einiges gefunden was mir als Text-Bausteine (Argumente) für die Facebook-Newsgroups dienen kann :)

Wie ist die Befriedigung des Energiebedarfs vorstellbar? Prof. Dr. Hartmut Graßl auf dem VDW-ASPO Workshop "Umbrüche - Turbulenzen bei Öl & Gas" 2016-10 in Berlin (1Min) https://youtu.be/dZs_crbG0uk + (1Min) https://youtu.be/n3zCN2HaerQ + (1Min) https://youtu.be/5ipb-ZADz_Y

Was können wir von der Neuen Dekarbonisierungs-Politik in China lernen? darauf antwortete Prof. Dr. Martin Jänicke, Forschungsstelle für Umweltpolitik, Freie Universität Berlin, Fellow am Institute for Advanced Sustainability Studies, Potsdam auf dem VDW-ASPO Workshop "Umbrüche – Turbulenzen bei Öl und Gas" 2016 in Berlin (2Min) https://youtu.be/0-SKi9Ijrjc  + (2Min) https://youtu.be/pryveJj9Qqg

Arbeitsplätze durch die Energiewende Dr. Anselm Görres, Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (München) auf dem VDW-ASPO Workshop "Umbrüche - Turbulenzen bei Öl & Gas" 2016-10 in Berlin (5Min) https://youtu.be/OvdQDnKBd-8  + 1Min https://youtu.be/sKr43mq1ON4

Kommentar von Simon am 22. November 2016 um 6:39pm

meditieren statt vegetieren, theater statt fernsehen, fahrrad statt auto, bioladen statt supermarkt, zug statt flugzeug, gemüse statt fleisch, gras statt alk :)

Kommentar von Anne Schneider am 22. November 2016 um 6:08pm

Ja, mit diesem Buch hab ich auch schon geliebäugelt. Als nächste gute Tat würde ich es in unserem nächsten Transition Newsletter als Weihnachtsgeschenk empfehlen.

Was ich sonst so mache: Vor mittlerweile 4 Jahren Transition Warburg gegründet. Inzwischen 22 Filme zur Bewußtwerdung im örtlichen Kino durchgeführt. Drei Jahre Transition Garten mit erfolgreichen Veranstaltungen. Zeigen, daß man auch nachhaltig leben kann, Ökokiste, autofrei, regional und saisonal und vieles mehr. Dieses Buch würde ich auch gern zu Weihnachten verschenken. 

Kommentar von BUZO am 22. November 2016 um 10:30am

Heute schon Fahrrad statt Auto fahren, vegetarisch essen, Bankkonto bei einer ethisch-ökologischen Bank haben, Öko-Stromanbieter wählen, Strom sparen, weniger konsumieren, unverpackt einkaufen, Biolebensmittel und regionale Produkte bevorzugen, Dinge teilen, Nachhaltigkeit vorleben, damit andere das auch tun, Recyclingpapier verwenden, Kaputtes reparieren statt wegschmeißen, Secondhand einkaufen, bei Neukauf auf umweltfreundliche Alternativen achten,... die Liste könnte noch länger und länger werden, so viel gibt es!

Kommentar von Daniel am 16. November 2016 um 4:21pm

Das Buch klingt sehr interessant. Um die Welt zu verbesseren, reduziere ich meinen Konsum, verschenke ich nicht gebrauchtes Zeug und treffe möglichst nachhaltige Kaufentscheidungen.

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Johannes ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Vor 13 Minuten
Profilsymboladrian und beate noe sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
gestern
Veranstaltung erstellt von Jürgen Osterlänger
Miniaturansicht

Das Ende der Megamaschine im Aurach-Treff

14. März 2017 von 19:30 bis 22
Fabian Scheidler studierte Geschichte und Philosophie und ist Mitbegründer von „Kontext TV“. Er erzählt die Vorgeschichte und Entstehung des modernen Weltsystems, das Mensch und Natur einer radikalen Ausbeutung unterwirft. Die wachsende Instabilität und der absehbare Niedergang der globalen Megamaschine eröffnen heute jedoch Möglichkeiten für tiefgreifende Veränderungen, zu denen jeder von uns etwas beitragen kann. „Scheidler gelingt es, komplexe Entwicklungen zu erklären und hilft so bei der…Mehr
Sonntag
Veranstaltung erstellt von Susanne Wiegel

Wirtschaft ohne Wachstum: Horrorszenario oder wünschenswerte Utopie? im Volkshochschule

23. Februar 2017 von 19 bis 21
InfoveranstaltungDonnerstag, 23.02.2017, 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)Volkshochschule Essen, Burgplatz 1Der Eintritt ist frei!ab 18.00 Uhr: Informationen zu "fairventure", zu "Transition Town - Essen im Wandel" und zur "Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017". 19.00 Uhr, Vortrag: von Prof. Dr. Hermann OttWirtschaft ohne Wachstum: Horrorszenario oder wünschenswerte Utopie?Bislang gilt als ungeschriebenes Gesetz, dass Wirtschaft ohne permanentes (prozentuales und damit exponenzielles) Wachstum nicht…Mehr
Sonntag
Den gefällt die Diskussion Gemeinschaftsbildung im warmen Süden Paraguays von Den.
Samstag
Den hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Von Transition inspirierte Gemeinschaften im globalen Süden gründen
Miniaturansicht

Gemeinschaftsbildung im warmen Süden Paraguays

Seid Ihr auch dazu bereit, ein freieres, gelasseneres Leben in warmen Gefilden zu genießen und dabei selbst zu bestimmen, wie weit man partizipieren möchte bei gemeinsamen Projekten? Wir sind eine kleine, aufstrebende Gemeinschaft von derzeit 5 deutschen Leuten und einigen guarani / spanisch sprechenden Paraguayos, die mit und für uns arbeiten, um unser ca. 10ha großes Selbstversorgerland aufzubauen und zu pflegen.Wir wollen bewußt Schritt für Schritt mit gutem Beispiel in die nachhaltige…Mehr
Samstag
Roy Rempt hat die Veranstaltung Facebook behindert Positiv-Einträge in Newsgroups - was tun? von Roy Rempt kommentiert
"Erneut werde ich von Facebook in meiner Aufklärung behindert und auch im Bekanntgeben positiv wirksamer Initiativen :( Andere Aktivitäten, die eher destruktiv sind, Hetze und Irreführende Informationen sind dort in Massen zu finden.…"
Freitag
ProfilsymbolMarie Schönheiter, Wolfgang Cayé, Inge Dö und 1 weitere Personen sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Feb 16
Veranstaltung erstellt von Freundeskreis Ökodorf e.V.
Miniaturansicht

Ich will mein eigenes Essen anbauen! Wo fang ich an? im Ökodorf Sieben Linden

26. März 2017 von 20 bis 31. März 2017 um 13
Ein Garten-PraxisseminarDie Hände in die Erde stecken und das selbst angebaute Gemüse essen! Das kann Ausgleich und Befriedigung zugleich sein. Aber: Was mache ich eigentlich wann? Was muss ich eigentlich über meinen Boden, seine Fruchtbarkeit und über Kompost, Gründüngung, Fruchtfolge und Co. wissen? Wie ziehe ich Pflanzen vor und was tue ich nach der Aussaat? Wie komme ich zu meinem eigenen Saatgut? Wann macht ein Gewächshaus Sinn? Was gibt es zu beachten, wenn ich meinen Garten gestalten…Mehr
Feb 15
Bibbi gefällt die Diskussion Karlsruher Spieleabend Nachhaltigkeit und Wissenschaft im Zukunftsraum des Quartier Zukunft von Michael Hebenstreit.
Feb 15
Veranstaltung erstellt von Freundeskreis Ökodorf e.V.
Miniaturansicht

Permakultur und Selbstversorgung - Nachhaltige Alternativen in einer globalisierten Welt im Ökodorf Sieben Linden

14. Februar 2017 von 18 bis 19
Wir verstehen Permakultur als einen Gestaltungsansatz und eine Lebensphilosophie mit ganzheitlicher Ethik und ökologischen Prinzipien. Wissen aus vielen Bereichen (z.B. Landwirtschaft, Gemeinschaftsleben, ökologisch Bauen, Energieversorgung) wird bewusst und vernetzt angewendet.Dieses 5-tägige Kompaktseminar bietet Einblicke, einfache Handwerkszeuge und Praxis in den Bereichen Permakulturgestaltung und Selbstversorgung durch den eigenen Hausgarten. Das Ökodorf Sieben Linden dient uns dabei als…Mehr
Feb 14
Event aktualisiert von Freundeskreis Ökodorf e.V.
Miniaturansicht

Den Wandel (er)leben im Ökodorf Sieben Linden

24. Februar 2017 von 20 bis 26. Februar 2017 um 13
Der Ansatz der Ökodörfer in der KlimaerwärmungDie menschgemachte Klimaerwärmung ist eine der größten Herausforderungen der Menschheit im 21. Jahrhundert, doch sie ist nur ein Symptom eines noch viel größeren Problems: Wir Menschen leben auf diesem Planeten nicht nachhaltig, nicht enkeltauglich!Unsere Gesellschaft probiert den Klimawandel hauptsächlich mit neuer und grünerer Technik und einer höheren Effizienz zu lösen. Das ist natürlich ein wichtiger Schritt in Richtung Klimaschutz - doch viel…Mehr
Feb 14
Veranstaltung erstellt von Sarah Daum

Kräuter- und Heilfplanzenkunde für die Selbstversorgung im Klimagarten Tübingen

20. Mai 2017 von 9 bis 21. Mai 2017 um 17
Kräuter begleiten die Menschen schon sehr lange und helfen uns, gesund zu bleiben. Wir werden in diesem Kurs Wildkräuter und kultivierte Heilpflanzen, ihren Anbau sowie deren praktische Anwendung im Haushalt kennen lernen. Dazu werden wir verschiedene Anwendungen und Verarbeitungen der Küchenkräuter und Heilpflanzen im und um den Klimagarten zubereiten und uns auch praktisch beim Kräuteranbau einbringen. Ein besonderes Highlight ist die Destillation der Kräuter zur Gewinnung der kostbaren…Mehr
Feb 13
Veranstaltung erstellt von Kariin Ottmar
Feb 13
Susanne Wiegel hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Transition Town in Essen
Miniaturansicht

Kennenlernabend bei Transition town - Essen im Wandel am 21.2.17

Die Welt in unserer Nachbarschaft verändern und dabei Spaß haben, Gleichgesinnte finden, umweltfreundlich handeln, kreativ sein......das wäre eine Möglichkeit von vielen, das inzwischen weltweit verbreitete Transition Town Modell zu beschreiben, welches sich den Herausforderungen des Klimawandels stellt.Kennenlernabendbei Transition Town – Essen im WandelUnser besonderer Einstiegsabend bietet Interessierten und Engagierten die Chance sich über die Transition Town Bewegung zu informieren. Es…Mehr
Feb 13
Frederic Schild ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Feb 12

Events

© 2017   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen