Transition Initiativen in D/A/CH

Transition Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Werkzeuge des Wandels - Ein Bericht vom letzten Transition-Training

Foto: Gesa Maschkowski

  • Wie habt ihr eigentlich Eure Initiative gestartet?
  • Wo lernt man besten Moderationstechniken?
  • Und vorallem: Wie kann man andere Menschen für Transformationsideen begeistern?

Das waren Fragen, die den Teilnehmer*innen am Ende des „Werkzeuge des Wandels“ Kurses noch wichtig waren, nach zwei vollen und bunten Transition Trainingstagen im schönen Forstbotanischen Garten Eberswalde.

 

Nach einer längeren Pause, in der sich das TrainerInnen Team neu aufgestellt hat, fand vom 16.-18. September 2016 ein Einsteigerkurs für Transition-Begeisterte statt.  Dieses war zugleich Teil der Wandelwoche Berlin Brandenburg  und Auftaktveranstaltung zu einer internen Forschungsfrage, mit welchen Elementen, Formaten und Methoden das Training in Zukunft bereichert und transformiert werden könnte.

Hierfür hatte das Hebewerk Eberswalde eine dreiteilige Veranstaltungsreihe konzipiert, in welcher es neben dem Transition Training auch einen Dragon Dreaming Kurs sowie sowie ein Wildnispädagogikseminar gab. Im Dragon Dreaming Kurs ging es darum, Methoden zu erlernen, die dabei helfen, kreative, gemeinschaftliche und nachhaltige Projekte zu verwirklichen, beim Wildnisseminar konnten sich die Teilnehmer selbst und die Natur ganzheitlich – mit all ihren Sinnen, ihrem Körper, ihren bewussten und unbewussten Anteilen – kennenlernen und sich als Teil einer Gruppe erfahren.

Die 15 Teilnehmer des Werkzeuge des Wandel Kurses wurden diesmal von einem Dreierteam, bestehend aus

  • Gesa Maschkowski (Bonn im  Wandel),
  • Ingo Frost (Wandelbar Eberswalde) und
  • Silvia Hable ( Transition Witzenhausen)

auf der Reise durch Methoden und Projekte der Transition Town Bewegung geführt. Der Veranstaltungsort  direkt am Waldrand lud ein zu einem intensiven Austausch mit Modellen der Klimakommunikation, Gruppenprozessen sowie der ganz persönlichen Motivation, sich für eine Transformation der Gesellschaft, einzusetzen. 

Foto: Gesa Maschkowski

Der Samstag Abend endete dann in einer stimmunsvollen Vollmondfeier rund ums Feuer in einem Tipi, welches die lokale Transition Gruppe teils erworben, teils selbst hergestellt hatte und welches nun zeitweise im Forstbotanischen Garten der Stadt aufgebaut wird.

Die Trainer*innen der jeweils anderen Module haben am Transition Training selbst teilgenommen und die jeweiligen Erfahrungen, sowie die Evaluation der Teilnehmer*innen der verschiedenen Kurse, werden in eine Weiterentwicklung des Transition Trainings einfließen.

Autor*innen: Silvia Hable und das Trainer*innenteam  / 24.09.2016

Schnell-Navigation

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...
      (Siehe -->FAQ Webseite Überarbeitung)
 

       Die Inhalte wurden am 20.3. übertragen.

      Neue Inhalte ab 20.3. gehen verloren bzw.
        müssen bei Bedarf auf der neuen Seite

                        wiederholt werden.

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Denis Hüller ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Vor 7 Stunden
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Einen ungefähren Hinweis wieviel Schwermetalle sich im Boden befinden bekommt man hier. https://www.stobo.nrw.de/?lang=de Allerdings sollte man sich von der Grünen Farbe vieler Punkte. bzw. den Grenzwerten die diesen Farben als Grundlage…"
gestern
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Da im gesamten Ruhrgebiet Schwermetalle im Boden zu finden sind, durch jahrhundertelangen Bergbau zum grössten Teil aus Emissionen in den Boden eingetragen, kann man sich Gedanken machen, wie man sie aus dem Boden entfernen kann. Da ein…"
gestern
Veranstaltung erstellt von Anne Schneider
Miniaturansicht

"AWAKE" im Cineplex Warburg

19. April 2017 von 19:30 bis 22
Eine Reise ins ErwachenCatharina Rolands transformatorische Reise führt sie rund um die Welt zu den renomiertesten Weisheitslehrern unserer ZeitMehr
gestern
Lena Laue ist Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Transition in NRW

Für alle aus NRW die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Hier kann man auch versuchen Gleichgesinnte in der eigenen Stadt/Region zu finden um z.B. eine Transition-Initiative vor Ort zu starten.Mehr
Montag
ProfilsymbolIsha und Monika Waschkau sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Montag
Maximilian Nerb hat geantwortet auf die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb
"Grüß dich Leo, vielen Dank dir für deine Nachricht und fürs Teilen bei Nebenan, da bin ich nicht dabei... Hilfe im Garten kann sicherlich immer gut gebraucht werden, da komme ich gerne auf dein Angebot zurück, ein bisschen…"
Montag
Gregor Gaffga gefällt die Diskussion Für eine neue Fahrradstraße in Konstanz von Timo Schneeweis.
Sonntag
Gregor Gaffga ist Mitglied der Gruppe von Timo Schneeweis geworden
Miniaturansicht

Transition Town Konstanz

Ziel ist es die bestehende Initiativen in Konstanz zur Transition Town Konstanz zu vernetzen.Mehr
Sonntag
Gregor Gaffga gefällt die Gruppe Transition Town Konstanz von Timo Schneeweis.
Sonntag
Harald Burger hat die eigene Diskussion auf Facebook geteilt.
Sonntag
Harald Burger gefällt die Diskussion INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017 von Harald Burger.
Sonntag
Diskussion gepostet von Harald Burger

INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017

ES BRAUCHT EIN GANZES "Öko"- DORF UM EIN KIND GROSS ZU BEKOMMEN! (afrikanisches Sprichwort)INFO-TREFFEN zum Thema ALTERNATIVE LEBENSGEMEINSCHAFT/ OEKO-DORF in BAD HERRENALB, vom 18.-21.April 2017 (Osterferien)Liebe Gemeinschaftssucher, liebe/r FreundIn, Interessierte, und Lichtarbeiter! Liebe Family!Ich lade Euch herzlich ein zu einem INFO- und AUSTAUSCH-TREFFEN mit dem Ziel eine spirituell offene groessere MEHRGENERATIONEN- und ÖKO-LEBENSGEMEINSCHAFt in Sueddeutschland, (evtl. in Bad Herrenalb…Mehr
Sonntag
Leo Ostler hat geantwortet auf die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb
"Cooles Projekt, ich hab's auf Nebenan (Nachbarschaftsplattform) für Solln verlinkt. Ich wohne selbst in der Nähe und gärtner auch gerne mal, besonders auch Lebensmittel verarbeiten. Bin aber vrsl. nur noch ein halbes Jahr in…"
Sonntag
Leo Ostler gefällt die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb.
Sonntag
Veranstaltung erstellt von Jürgen Osterlänger
Miniaturansicht

Das Geheimnis der Bäume im KinoNEA

21. März 2017 von 20 bis 22
Zeit: 21. März 2017 von 20:00 bis 22:00 Standort: KinoNEA Straße: Untere Waaggasse 1a Stadt/Ort: Neustadt an der Aisch Telefon: 09104-1431DAS GEHEIMNIS DER BÄUME ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt uns mit auf eine magische Reise zum Ursprung unseres Lebens – nicht umsonst…Mehr
Samstag

Events

© 2017   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen