Polizeigewerkschaft distanziert sich von Atompolitik der Bundesregierung

Die Gewerkschaft der Polizei in Deutschland (GDP) hat sich am 06.09.2010 zu einem interessanten Statement hinreissen lassen:

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/ID/5CEA7E39DC14A5CCC12577960031D32B?Open

Freiberg: „Dort wird dann die Polizei mit den Wirkungen von plötzlichen Politikwechseln einerseits und dem wachsenden Unmut der Bevölkerung andererseits komplett allein gelassen. Dies wird die Polizei unweigerlich an die Belastungsgrenze bringen.“

Damit fordert die Interessenorganisation der Polizisten indirekt eine stärker an den Interessen der Bürger ausgerichtete Politik. Die Polizei muss regelmäßig die Fehlplanungen der Regierungen ausbaden. Das bringt sie an Kapazitätsgrenzen.

Aus dem Blickwinkel der Arbeit von Transition Town bedeutet das: Obwohl die erwarteten Finanz-, Versorgungs-, und Energiekrisen noch gar nicht durchschlagend begonnen haben, steuert die Polizei Deutschlands offenbar schon heute in Richtung einer Überbelastung zu.

Und diesen Satz der GDP-Pressemitteilung kennen wir sehr gut:

Notwendige Präventionsarbeit rücke immer mehr in den Hintergrund

Die Transition Towns-Bewegung hat diese Tendenz bereits als Handlungsziel erkannt. Sie verlässt sich nicht mehr auf den Staat als Rückhalt. Statt dessen organisiert sie sich so, dass sie ihrerseits den Staat mit geeigneten und erforderlichen Mitteln unterstützen kann.

Das Transition Towns-Arbeitsprogramm ist 100%ige Prävention gegen Krisen jeglicher Art. Die Bürgerbewegung hilft bei den Vorbereitungen, um Resilienz zu erlangen.

Das geht zwar nicht in die Polizeiarbeit hinein. Aber wenn wir die Polizei dadurch entlasten, indem wir Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft aufzeigen, wird es künftig keine AKW-Demonstrationen mehr geben.

Und: Weil die Graswurzel- und Bürgerbewegung aus der Mitte der Gesellschaft kommt, wirkt sie aus staatstragender Sicht sogar als stabilisierender Faktor.

.

Seitenaufrufe: 2

Tags: Atomkraft, Bürgerbewegung, Graswurzelbewegung, Polizei, Sicherheit, Staat

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Initiativen in D/A/CH

Jetzt zur Transition (Un-)Konferenz & Netzwerktreffen 3.-5.10.2014 anmelden!

Einfach. Jetzt. Machen!

Das neue Buch Einfach. Jetzt. Machen! vom Mit-Gründer der Transition-Bewegung Rob Hopkins ist bei uns bestellbar!

Na dann her damit!

Neueste Aktivitäten

Veranstaltung erstellt von Günter Bucksteeg
Vor 54 Minuten
Roy Rempt hat die Gruppe Transition Town Lychen von Florian Zacharias Raffel kommentiert
"ich versuche immer wieder im Gespräch mit dem Pächter des 4000m²-Schul-Gebäudes (+ 2000 m² Hof + Gelände rings um das Gebäude) zu reden, um bei ihm sein Bewusstsein zu schulen, was er dort passendes für den…"
Vor 9 Stunden
Angela Michel nimmt an der Veranstaltung von Erich Iseli teil

Transition Training in Bern: Werkzeuge des Wandels 1/2 im Pavillon Cevi Region Bern

1. November 2014 von 9 bis 2. November 2014 um 16
Der beliebte Kurs "Werkzeuge des Wandels" (WdW) kommt diesen Herbst erstmals nach Bern.Eckdaten:Workshop: "Werkzeuge des Wandels" 1/2 (Mischkurs)Termin: Samstag 1.11.14 9h-19h und Sonntag 2.11.14 9h-16h. Eine Teilnahme ist nur an beiden Tagen zusammen möglich.Preis: 200 sFr für beide TageUnterkunft: Bitte gib an, ob du jeMensch beherbegen kannst, oder Unterkunft suchst.Anzahl der Teilnehmer: 15–30Kursleiter: Gerd Wessling und Marcus KampmeierDu kannst Dich über unsere Emailadresse etib -at-…Mehr
gestern
Blog-Beitrag von Wanner Matthias

Die Transition-Bewegung im neuen Klima-Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen!

Das neue Gutachten des WBGU ist da!http://www.wbgu.de/sondergutachten/sg-2014-klimaschutz/Im Klappentext heißt es:"... Der WBGU umreißt in diesem Gutachten eine Doppelstrategie für den globalen Klimaschutz, die auf das Zusammenspiel von Multilateralismus und Zivilgesellschaft setzt. Dafür sollte zum einen das für Ende 2015 angestrebte Pariser Klimaabkommen bestimmte Merkmale aufweisen, die der Beirat benennt. Insbesondere…Mehr
gestern
ProfilsymbolNadine, Seraphine Meya und Eberhard Siegl sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Freitag
Reinhold Poier ist Mitglied der Gruppe von Gerd Wessling geworden
Miniaturansicht

(Lokale) Ernährung

Für alle die am Thema (lokale) Ernährung im Kontext von Transition interessiert sind.Mehr
Freitag
Reinhold Poier ist Mitglied der Gruppe von Gerd Wessling geworden
Miniaturansicht

Energie

Für alle die am Thema Energie im Kontext von Transition interessiert sind.Mehr
Freitag
Reinhold Poier ist Mitglied der Gruppe von Ingo geworden
Miniaturansicht

Urbane Landwirtschaft

Hier geht es um den Anbau von Lebensmitteln in der Stadt: Gemeinschaftsgärten, Kleingärten, Gärtern auf dem Balkon und SchulgärtenMehr
Freitag
Reinhold Poier ist Mitglied der Gruppe von Gerd Wessling geworden
Miniaturansicht

Transition in NRW

Für alle aus NRW die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Hier kann man auch versuchen Gleichgesinnte in der eigenen Stadt/Region zu finden um z.B. eine Transition-Initiative vor Ort zu starten.Mehr
Freitag
Reinhold Poier nimmt an der Veranstaltung von transition-initiativen-webteam teil
Miniaturansicht

Grosses Transition Netzwerk D/A/CH Treffen & (Un-)Konferenz im Zentrum Helfensteine

3. Oktober 2014 von 14 bis 5. Oktober 2014 um 16
---- Zum Anmeldeformular hier klicken ---- „Degrowth und REconomy: Wie gestaltet sich eine zukunftsfähige (lokale) Wirtschaft?“,„Teamwork – Wie Initiativen erfolgreich (zusammen)arbeiten“ und„In Transition – Welche Themen und Strukturen braucht es, um kraftvoll wahrgenommen zu werden?“das sind die drei Leitthemen unserer fünften Transition (Un-)Konferenz.Wir freuen uns auf Euch – und auf ein tolles…Mehr
Freitag
Veranstaltung erstellt von Reinhold Poier
Miniaturansicht

Transition STREETS im Netzwerktreffen 2014 - Zentrum Helfensteine

3. Oktober 2014 von 14 bis 15:30
„Transition STREETS“ oder „Energiewende Nachbarschaft“ - das Arbeitsbuch für die Energiewende - wurde übersetzt, für TTBielefeld angepasst und dort gleich mit einer ersten Gruppe aus TT-Aktiven ausprobiert. Ziel ist die gemeinsame, aktive Erprobung nachhaltiger Verhaltensweisen, die uns für ein postfossiles Zeitalter resilient, suffizient und subsistent machen können. In kleinen, von jedermann ausführbaren Schritten kann aus über 35 Aktionen jeder sein eigenes, machbares Programm…Mehr
Freitag
Karin Detloff hat die Veranstaltung Gesund bleiben und werden mit wilden grünen Smoothies von Karin Detloff kommentiert
"Das Seminar geht jeden Tag von 9.30 bis 17.00!"
Freitag
Veranstaltung erstellt von Karin Detloff

Gesund bleiben und werden mit wilden grünen Smoothies im Heilpflanzenschule Karin Detloff

4. Oktober 2014 von 21:30 bis 5. Oktober 2014 um 5
Bevor es Winter wird stärken wir uns mit grünen Smoothies auf Wildkräuterbasis. Lernen Sie das Wirkpotenzial dieser Powergetränke kennen, die einen hohen Sättigungsgrad haben, mühelos eine komplette Mahlzeit ersetzen und dabei Energie schenken!Inhalte des Seminars sind:- Smoothiezubereitung: verschiedene Möglichkeiten werden vorgestellt, welches ist die gesündeste Variante? (Aus-) Probieren durch die Teilnehmenden- Rezepte für leckere Smoothies mit Wildkräutern- Andere grüne Pflanzen als Ersatz…Mehr
Freitag
Fritz Letsch hat die Diskussion von Christian auf Google +1 geteilt.
Donnerstag
Christian hat eine Diskussion hinzugefügt zur Gruppe Transition Town München Stadt
Miniaturansicht

Transition-Skillshare: Vortrag zum Geldsystem

Wie ist Geld entstanden?Was sind eigentlich Regionalwährungen?Und warum reden so viele über alternative Geldsysteme?Im Rahmen des Skillshare werden wir am 30. September eine Einführung in unser Geldsystem geben. Der Abend ist ideal für alle, die sich in diesem Bereich noch nicht so gut auskennen und sich einen ersten Überblick über die wichtigsten Punkte verschaffen möchten. Aber auch solche, die sich bereits mit dem Thema befasst haben, sind herzlich eingeladen, mitzudiskutieren.Im Anschluss…Mehr
Donnerstag
Karin Detloff ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Donnerstag

Events