Polizeigewerkschaft distanziert sich von Atompolitik der Bundesregierung

Die Gewerkschaft der Polizei in Deutschland (GDP) hat sich am 06.09.2010 zu einem interessanten Statement hinreissen lassen:

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/ID/5CEA7E39DC14A5CCC12577960031D32B?Open

Freiberg: „Dort wird dann die Polizei mit den Wirkungen von plötzlichen Politikwechseln einerseits und dem wachsenden Unmut der Bevölkerung andererseits komplett allein gelassen. Dies wird die Polizei unweigerlich an die Belastungsgrenze bringen.“

Damit fordert die Interessenorganisation der Polizisten indirekt eine stärker an den Interessen der Bürger ausgerichtete Politik. Die Polizei muss regelmäßig die Fehlplanungen der Regierungen ausbaden. Das bringt sie an Kapazitätsgrenzen.

Aus dem Blickwinkel der Arbeit von Transition Town bedeutet das: Obwohl die erwarteten Finanz-, Versorgungs-, und Energiekrisen noch gar nicht durchschlagend begonnen haben, steuert die Polizei Deutschlands offenbar schon heute in Richtung einer Überbelastung zu.

Und diesen Satz der GDP-Pressemitteilung kennen wir sehr gut:

Notwendige Präventionsarbeit rücke immer mehr in den Hintergrund

Die Transition Towns-Bewegung hat diese Tendenz bereits als Handlungsziel erkannt. Sie verlässt sich nicht mehr auf den Staat als Rückhalt. Statt dessen organisiert sie sich so, dass sie ihrerseits den Staat mit geeigneten und erforderlichen Mitteln unterstützen kann.

Das Transition Towns-Arbeitsprogramm ist 100%ige Prävention gegen Krisen jeglicher Art. Die Bürgerbewegung hilft bei den Vorbereitungen, um Resilienz zu erlangen.

Das geht zwar nicht in die Polizeiarbeit hinein. Aber wenn wir die Polizei dadurch entlasten, indem wir Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft aufzeigen, wird es künftig keine AKW-Demonstrationen mehr geben.

Und: Weil die Graswurzel- und Bürgerbewegung aus der Mitte der Gesellschaft kommt, wirkt sie aus staatstragender Sicht sogar als stabilisierender Faktor.

.

Seitenaufrufe: 3

Tags: Atomkraft, Bürgerbewegung, Graswurzelbewegung, Polizei, Sicherheit, Staat

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Initiativen in D/A/CH

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Einfach. Jetzt. Machen!

Das neue Buch Einfach. Jetzt. Machen! vom Mit-Gründer der Transition-Bewegung Rob Hopkins ist bei uns bestellbar!

Na dann her damit!

Neueste Aktivitäten

Veranstaltung erstellt von Uta-Maria Freckmann
Vor 1 Stunde
Diskussion gepostet von Kuwe Fritz

Bewerben: Woche der Umwelt 2016

Woche der Umwelt 2016Berlin, 7. und 8. Juni 2016Gesucht werden u.a. NGOs als Aussteller auf einer Großveranstaltung in Schloss Bellevue im Sommer 2016.Es werden rund 12.000 geladene Gäste erwartet, darunter Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Gesellschaft und Medien.Gesucht werden Projekte und Konzepte aus diversen Themenbereichen von Klimaschutz über Kreislaufwirtschaft bis Finanzen.Insbesondere werden Projekte gesucht, die Querbezüge zu den unterschiedlichen Themenbereichen…Mehr
gestern
ProfilsymbolRosa Schamal und Andrea sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Mittwoch
Andrea ist Mitglied der Gruppe von Michael Fe geworden
Miniaturansicht

Transition Town Initiative Bochum

Für alle Interessierten & Aktiven aus Bochum, die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Mehr
Dienstag
ProfilsymbolAlexandra Gavilano und Lucas Lassegnore sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Dienstag
Blog-Beitrag von Michael Hebenstreit

Als erstes Land in Europa testet Finnland das Bedingungslose Grundeinkommen

Hallo,rt deutsch schreibt, dass Finnland als erstes Land in Europa das Bedingungslose Grundeinkommen testet (zum Artikel). Weiß jemand mehr darüber?Herzliche GrüßeMichaelMehr
Jun 26
David Kienle ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Jun 26
ProfilsymbolWerner Burghart und Denis Hébert sind Mitglied der Gruppe von Transition Bamberg geworden
Miniaturansicht

Transition Bamberg

Transition Bamberg hatte die Auftaktveranstaltung am 12.02.2014: der Film „Voices of Transition“ mit dem Berliner Regisseur Nils Aguilar führte zu solch außergewöhnlichem Interesse, dass 250 Leute ihn parallel in 2 Kinosälen des Lichtspielkinos sahen. Bei einem ersten Plenum kurze Zeit später bildeten sich bereits verschiedene Gruppen zu den Themen Urban Gardening, Bildung, Essen vor der Haustür, Repaircafe, Energie, Konversion, Bürgerhaus, Stadtgarten, Innovatives Wirtschaften...Mehr
Jun 26
Werner Burghart gefällt die Gruppe Transition Bamberg von Transition Bamberg.
Jun 26
Diskussion gepostet von Gert Schmidt

Ökonomisches Forschungslabor in Hannover: Produkte und Dienstleistungen gesucht

Hast Du ein sehr kleines, mittleres oder großes Unternehmen und fühlst Dich von Kreislaufwirtschaft und Kooperationen von Kultur/Bildung/Ökonomie inspiriert?Dann freuen wir uns über Deine Teilhabe, und zwar:Biete Dein Produkt oder eine Dienstleistung an. Der Wert Deiner Leistung ist schon ab 2 - 5 Euro (VK) möglich.Kleiner Aufwand im Unternehmensalltagöffentliche WahrnehmungKulturförderung in Deinem Stadtteil (zurzeit in Hannover-Linden)Kontakt: Glocksee Bauhaus e.V. Wir beschäftigen uns mit…Mehr
Jun 26
Gruppe gepostet von Transition Bamberg
Miniaturansicht

Transition Bamberg

Transition Bamberg hatte die Auftaktveranstaltung am 12.02.2014: der Film „Voices of Transition“ mit dem Berliner Regisseur Nils Aguilar führte zu solch außergewöhnlichem Interesse, dass 250 Leute ihn parallel in 2 Kinosälen des Lichtspielkinos sahen. Bei einem ersten Plenum kurze Zeit später bildeten sich bereits verschiedene Gruppen zu den Themen Urban Gardening, Bildung, Essen vor der Haustür, Repaircafe, Energie, Konversion, Bürgerhaus, Stadtgarten, Innovatives Wirtschaften...Mehr
Jun 25
ProfilsymbolTransition Bamberg, Tine Gärtner und Denis Hébert sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Jun 24
Veranstaltung erstellt von Gert Schmidt

Kultur des Wandels Stadtforum - Kulturtaler gestalten im Kulturzentrum Faust, Warenannahme

18. Juli 2015 von 9:30 bis 12
Im Rahmen des Stadtforums gestalten wir einen überdimensionalen Geldschein. Er wird am 24.07.2015 im Neuen Rathaus, Hodlersaal, der Öffentlichkeit präsentiert und anschließend symbolisch als "Kulturtaler Hannover" in Umlauf gebracht.Die Fotografin und Illustratorin Antonia Jacobsen wird den überdimensionalen Geldschein auf Buchbinder-Karton gestalten. http://jacobsen-fotografie.deStichworte: Regionalgeld, Komplementärwährung,…Mehr
Jun 24
Artemi gefällt die Diskussion Feier zum Auftakt! von Artemi.
Jun 23
Artemi ist Mitglied der Gruppe von Kilian Raetzo geworden
Miniaturansicht

Transition Zürich

Transition ZürichStadt im WandelZürich ist bunt und lebendig! Es gibt Gemeinschaftsgärten, Repair-Cafés, alternative Wirtschaftsmodelle, Informations-veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit und und und… Transition Zürich will die Kraft dieser Organisationen und Initiativen bündeln, indem wir… …für sie eine Vernetzungsplattform kreieren …sie sichtbar machen …ihnen eine gemeinsame Stimme geben …Vorhandenes wertschätzen und feiern …auf ihre Bedürfnisse eingehen …und eine gemeinsame Vision…Mehr
Jun 23
ProfilsymbolThomas und Paul Gärtner sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Jun 22

Events