Polizeigewerkschaft distanziert sich von Atompolitik der Bundesregierung

Die Gewerkschaft der Polizei in Deutschland (GDP) hat sich am 06.09.2010 zu einem interessanten Statement hinreissen lassen:

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/ID/5CEA7E39DC14A5CCC12577960031D32B?Open

Freiberg: „Dort wird dann die Polizei mit den Wirkungen von plötzlichen Politikwechseln einerseits und dem wachsenden Unmut der Bevölkerung andererseits komplett allein gelassen. Dies wird die Polizei unweigerlich an die Belastungsgrenze bringen.“

Damit fordert die Interessenorganisation der Polizisten indirekt eine stärker an den Interessen der Bürger ausgerichtete Politik. Die Polizei muss regelmäßig die Fehlplanungen der Regierungen ausbaden. Das bringt sie an Kapazitätsgrenzen.

Aus dem Blickwinkel der Arbeit von Transition Town bedeutet das: Obwohl die erwarteten Finanz-, Versorgungs-, und Energiekrisen noch gar nicht durchschlagend begonnen haben, steuert die Polizei Deutschlands offenbar schon heute in Richtung einer Überbelastung zu.

Und diesen Satz der GDP-Pressemitteilung kennen wir sehr gut:

Notwendige Präventionsarbeit rücke immer mehr in den Hintergrund

Die Transition Towns-Bewegung hat diese Tendenz bereits als Handlungsziel erkannt. Sie verlässt sich nicht mehr auf den Staat als Rückhalt. Statt dessen organisiert sie sich so, dass sie ihrerseits den Staat mit geeigneten und erforderlichen Mitteln unterstützen kann.

Das Transition Towns-Arbeitsprogramm ist 100%ige Prävention gegen Krisen jeglicher Art. Die Bürgerbewegung hilft bei den Vorbereitungen, um Resilienz zu erlangen.

Das geht zwar nicht in die Polizeiarbeit hinein. Aber wenn wir die Polizei dadurch entlasten, indem wir Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft aufzeigen, wird es künftig keine AKW-Demonstrationen mehr geben.

Und: Weil die Graswurzel- und Bürgerbewegung aus der Mitte der Gesellschaft kommt, wirkt sie aus staatstragender Sicht sogar als stabilisierender Faktor.

.

Seitenaufrufe: 2

Tags: Atomkraft, Bürgerbewegung, Graswurzelbewegung, Polizei, Sicherheit, Staat

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Initiativen in D/A/CH

Jetzt zur Transition (Un-)Konferenz & Netzwerktreffen 3.-5.10.2014 anmelden!

Einfach. Jetzt. Machen!

Das neue Buch Einfach. Jetzt. Machen! vom Mit-Gründer der Transition-Bewegung Rob Hopkins ist bei uns bestellbar!

Na dann her damit!

Neueste Aktivitäten

Jonas hat geantwortet auf die Diskussion Umweltberichte von Jonas
"WRI (World Resources Institute): Shale Resources and Water Risks Eine neue Studie zu Shake Gas / Fracking mit interaktiver Karte: http://www.wri.org/resources/maps/shale-resources-and-water-risks ; "
Vor 46 Minuten
Joy Lohmann hat die Gruppe von Alex auf Facebook geteilt.
Vor 2 Stunden
Veranstaltung erstellt von Gabi Bott

Das Ökodorf Sieben Linden im Lebensquell-Laden in 37115 Duderstadt

9. Oktober 2014 von 19 bis 21
Das Ökodorf Sieben Lindenist ein zukunftsweisendes Gemeinschaftsprojekt.Mit z.Z. 140 Bewohner_innen verwirklichen wir seit 1997 nachhaltige Lebensstile in den Bereichen Ökologie, Soziales, Kultur und Ökonomie. Wir leben in der Altmark in Sachsen-Anhalt und bauen dort ein ganz neues Dorf aus Strohballen-/Lehmhäusern auf. In vielfältigen Bildungs- und Besuchsangeboten geben wir unsere Erfahrungen an Interessierte weiter. www.siebenlinden.deIch möchte…Mehr
Vor 2 Stunden
Diskussion gepostet von Monika Reinwand

Mitfahren?

Wer fährt von Bonn aus nach Zierenberg am Freitag Morgen?Bitte melden bei MonikaMehr
Vor 5 Stunden
Veranstaltung erstellt von Sternenkindl Sandra
Miniaturansicht

Erntedankfest bei o'pflanzt is! am SA, 04. Oktober ab 15:00 im Emma-Ihrer-Straße, Ecke Schwere-Reiter-Straße

4. Oktober 2014 von 15 bis 20
Nach einer erfolgreichen Saison im Garten befinden wir uns auf der Zielgeraden und nun ist der Endspurt angesagt :)Wir feiern gemeinsam unser o'pflanztes Erntedankfest im Garten.O'ghoazt wird natürlich wieder unser Lehmofen und wir backen darin gemeinsam unsere (weltweit?) berühmte, unvergleichliche, einzigartigeGaumenfreude: Die o'pflanzer-Pizza.Noch ein wichtiger Hinweis für die ganz "Ausgehungerten":Das Angebot an Essen und Getränken wird sehr begrenzt sein, d.h. wer sich so richtig satt…Mehr
Vor 10 Stunden
ProfilsymbolMonika Reinwand, Rainer Kroll, Das Einbaumhaus und 1 weitere Personen sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Vor 13 Stunden
Diskussion gepostet von Thomas Hahner

Mainz...

Hallo, ich fahre am Freitag mit dem Auto und kann noch Leute mitnehmen. Ich denke, ich fahre so gegen 10:30 Uhr los.Mehr
Vor 16 Stunden
Diskussion gepostet von Peter Moggert

Wer fährt mit nach Zierenberg

Ich fahre am Freitag um ca. 9:00 Uhr von Ingelheim am Rhein nach Zierenberg und kann noch 2 Personen mitnehmen. Wer hat Lust mit zu fahren?Melde dich per eMail: p.moggert@gmx.deMehr
Vor 17 Stunden
Diskussion gepostet von Gerd Wessling

Biete 2 Plätze Donnerstag 2.10. ggn 13h Bielefeld -> Zentrum Helfensteine

Bei Interesse kurz per Mail melden:info@ttbielefeld.deMehr
Vor 18 Stunden
Diskussion gepostet von Timo Büdenbender

Crowdfunding-Kampagne Fairnopoly

Liebe TT-Mitglieder,ich freue mich darauf, Euch am Samstag das Modell der "Genossenschaft 2.0" und das faire Unternehmen Fairnopoly in meinem Workshop vorzustellen und zu diskutieren!Wer nicht bis Samstag warten möchte oder nicht dabei sein kann: Seit gestern läuft eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext. Damit möchten wir für die anstehende Umbenennung (10.10.) noch einmal richtig Schwung gewinnen:…Mehr
Vor 19 Stunden
Blog-Beitrag von Wanner Matthias

Diskussionspapier für den Strukturfindungsprozess des deutschsprachigen Transition-Netzwerkes für 2014 - 2017

Hallo liebe Leute,das große und bunte Transition-Netzwerk ist weiterhin dabei, sich schrittweise eine passende Struktur zu geben.Auf dem nahenden Netzwerktreffen werden die bisherigen Schritte reflektiert und weiter gemeinsam an einer Struktur gearbeitet.Die Strukturgruppe innerhalb des Netzwerks hat als Diskussionsgrundlage ein Papier verfasst, das folgende Punkte umfasst:A)    Es wird mit einer kurzen Reflexion der häufig aufgeladenen Strukturfindungsphase begonnen, und eine organische, sich…Mehr
Vor 20 Stunden
Roy Rempt hat die Veranstaltung Wie entsteht Gemeinschaft? von Gabi Bott kommentiert
"Gemeinschaft entsteht durch Einladen und/oder gemeinsames Schaffen, Kollektivbildung, wenn Menschen sich dessen bewusst sind, dass sie gemeinsame Probleme, Ziele, Interessen,.. haben und sich gegenseitig helfen können. Oft wird aus…"
Vor 23 Stunden
Katrin Brünjes hat die Veranstaltung Projekt 'konsumwandeln' von Katrin Brünjes kommentiert
"Ein bisschen jünger oder älter ist ok!"
Vor 23 Stunden
Veranstaltung erstellt von Freundeskreis Ökodorf e.V.
Miniaturansicht

Ökodorf Sieben Linden Projekt-Informationstage im Ökodorf Sieben Linden

17. Oktober 2014 von 18 bis 19. Oktober 2014 um 13
Das Ökodorf Sieben Linden ist ein zukunftsweisendes Gemeinschaftsprojekt. In dem weiter anwachsenden und nach nachhaltigen Kriterien konzeptionierten Dorf leben zurzeit 140 Menschen im Alter von 0-77 Jahren, ca.100 Erwachsene und 40 Kinder.Dieses Wochenende bietet Gelegenheit das Ökodorf kennenzulernen. Gebündelte Informationen über die mehr als 15jährige Geschichte, über Selbstverständnis, Ökonomie, Entscheidungsstrukturen und das gemeinschaftliche Zusammenleben werden ergänzt durch Gespräche…Mehr
Vor 23 Stunden
Roy Rempt nimmt vielleicht an der Veranstaltung von Gabi Bott teil

Wie entsteht Gemeinschaft? im Ökodorf Sieben Linden

7. November 2014 von 18 bis 9. November 2014 um 13
Erfahrungen und Methoden für ein lebendiges Gemeinschaftsleben.Wie kann eine vielfältige Gemeinschaft entstehen? Wie kann Freiheit und Individualität in Gemeinschaft gelebt werden? Diese Fragen kennt jede/r - ob in Beziehung, Familie, Freundeskreis - in jeder Art von Gemeinschaft.In Sieben Linden haben wir eine Reihe von Möglichkeiten und Methoden, um mit Vielfalt in Respekt umzugehen, um Konflikte sichtbar zu machen, sich zu sehen in der Andersartigkeit, sie nebeneinander stehen zu lassen oder…Mehr
Vor 23 Stunden
Roy Rempt hat die Veranstaltung Projekt 'konsumwandeln' von Katrin Brünjes kommentiert
"Ich hätte Ideen und einen Projekt-Raum und Bedarf aber ich bin zu alt. :-( "
Vor 23 Stunden

Events