Polizeigewerkschaft distanziert sich von Atompolitik der Bundesregierung

Die Gewerkschaft der Polizei in Deutschland (GDP) hat sich am 06.09.2010 zu einem interessanten Statement hinreissen lassen:

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/ID/5CEA7E39DC14A5CCC12577960031D32B?Open

Freiberg: „Dort wird dann die Polizei mit den Wirkungen von plötzlichen Politikwechseln einerseits und dem wachsenden Unmut der Bevölkerung andererseits komplett allein gelassen. Dies wird die Polizei unweigerlich an die Belastungsgrenze bringen.“

Damit fordert die Interessenorganisation der Polizisten indirekt eine stärker an den Interessen der Bürger ausgerichtete Politik. Die Polizei muss regelmäßig die Fehlplanungen der Regierungen ausbaden. Das bringt sie an Kapazitätsgrenzen.

Aus dem Blickwinkel der Arbeit von Transition Town bedeutet das: Obwohl die erwarteten Finanz-, Versorgungs-, und Energiekrisen noch gar nicht durchschlagend begonnen haben, steuert die Polizei Deutschlands offenbar schon heute in Richtung einer Überbelastung zu.

Und diesen Satz der GDP-Pressemitteilung kennen wir sehr gut:

Notwendige Präventionsarbeit rücke immer mehr in den Hintergrund

Die Transition Towns-Bewegung hat diese Tendenz bereits als Handlungsziel erkannt. Sie verlässt sich nicht mehr auf den Staat als Rückhalt. Statt dessen organisiert sie sich so, dass sie ihrerseits den Staat mit geeigneten und erforderlichen Mitteln unterstützen kann.

Das Transition Towns-Arbeitsprogramm ist 100%ige Prävention gegen Krisen jeglicher Art. Die Bürgerbewegung hilft bei den Vorbereitungen, um Resilienz zu erlangen.

Das geht zwar nicht in die Polizeiarbeit hinein. Aber wenn wir die Polizei dadurch entlasten, indem wir Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft aufzeigen, wird es künftig keine AKW-Demonstrationen mehr geben.

Und: Weil die Graswurzel- und Bürgerbewegung aus der Mitte der Gesellschaft kommt, wirkt sie aus staatstragender Sicht sogar als stabilisierender Faktor.

.

Seitenaufrufe: 3

Tags: Atomkraft, Bürgerbewegung, Graswurzelbewegung, Polizei, Sicherheit, Staat

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Initiativen in D/A/CH

Einfach. Jetzt. Machen!

Das neue Buch Einfach. Jetzt. Machen! vom Mit-Gründer der Transition-Bewegung Rob Hopkins ist bei uns bestellbar!

Na dann her damit!

Neueste Aktivitäten

Rolf Hueber ist Mitglied der Gruppe von Gerd Wessling geworden
Miniaturansicht

Mobilität & Verkehr

Für alle die am Thema Mobilität & Verkehr im Kontext von Transition interessiert sind.Mehr
Vor 11 Stunden
ProfilsymbolRolf Hueber, Birgit Kuhn und Oldenburg im Wandel sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Vor 14 Stunden
Woodi Woodpecker ist Mitglied der Gruppe von Oldenburg im Wandel geworden
Vor 16 Stunden
Gruppe gepostet von Oldenburg im Wandel
gestern
Veranstaltung erstellt von Birgit Kuhn
Miniaturansicht

Bienenhaltung in der Stadt. Halbtagesseminar mit Johannes Weber, dem Entwickler der BienenBox im Impact Hub Munich

18. Januar 2015 von 13 bis 18
Dieses Seminar richtet sich an alle, die einen Überblick über die Bienenhaltung in der Stadt erhalten möchten. Es ist so angelegt, dass es dir als Entscheidungshilfe dienen kann, wenn du überlegst, selbst Bienen zu halten.Inhalte des Bienenseminars:Warum fühlen sich Bienen in der Stadt so wohlWelche Formen hat die eigenständige Bienenhaltung in der StadtWelche Schritte sollte ich gehen, wenn ich mit der Bienenhaltung beginnen möchte?Was ist das Bienensterben?Teilnehmer*innenzahl: 10-15…Mehr
gestern
Woodi Woodpecker hat die Seite Bestehende Transition Initiativen von Gerd Wessling kommentiert
"Hallo liebes Web-Team. Die "Transition Town Oldenburg" nennt sich nun "Oldenburg im Wandel" und hat die Internetseite http://www.oldenburg-im-wandel.de/. Auch der Link…"
Montag
Jonas hat geantwortet auf die Diskussion Klimawandel von Jonas
"Die Geschichte des 2 Grad Zieles: http://www.skepticalscience.com/2-degrees-history.html "
Montag
ProfilsymbolWoodi Woodpecker und Reinhold Bach sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Montag
Susanne Wiegel hat 2 Diskussionen hinzugefügt zur Gruppe Transition Town in Essen
Montag
Veranstaltung erstellt von kARS10-BeA (Karsten Behr)
Miniaturansicht

STOP FERKELFABRIK ALT-TELLIN im Alt-Tellin

15. Dezember 2014 von 17 bis 19
„Aus für Schweine-Baron Adrianus Straathof:Erste Behörde macht Schluss mit der Sauerei“Angemeldete Versammlung von MAHNWACHE & MONTAGSINSPEKTIONTwitter: https://twitter.com/FerkelfabrikATMehr
Montag
Simon gefällt die Gruppe Bern von Erich Iseli.
Sonntag
Jörg Beger hat die Seite Transition Leitfaden auf Deutsch (-> Übersetzung des Transition Primers) von Gerd Wessling kommentiert
"Danke für den Auftakt! Inzwischen arbeite ich an der Ergänzung und Aktualisierung Liste zu "Filme, um Bewusstsein zu schaffen". Herzlichen Gruß aus Freiburg im Breisgau Jörg"
Samstag
Bianca Pietron ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Samstag
Lexi Junge hat ein Profil auf Facebook geteilt.
Dez 12
Blog-Beitrag von Michael Hebenstreit

Wintergärtnerei

Hallo liebe Gärtner, mir hat jemand von einem neuen Buch erzählt, dessen Thema mich sofort fasziniert hat. Ich habe es mir angeschaut und heute habe ich es erhalten. Es ist ein Buch von Eliot Coleman und hat den Titel "Handbuch Wintergärnterei. Frisches Biogemüse rund ums Jahr".Herzliche GrüßeMichaelMehr
Dez 10
Diskussion gepostet von Fritz Walter

Kommune innovativ - Bundesprogramm, https://www.ptj.de/kommunen-innovativ

Welche Kommune oder Region hat Interesse im Rahmen des Bundesprogramms mitzumachen bei einem innovativen Projekt, dass momentan den Arbeitstitel "Sustainable Green City 2026" hat.Es ist die Adaption bzw. Anpassung an deutsche Rahmenbedingungen des erfolgreichen Projektes "Sustainable Cleveland 2019". Siehe angehängte Datei.Das Projekt hat drei Ziele: Das Herzstück dieses Projektes ist ein AI-Summit mit der größtmöglichen Anzahl an Bewohnern (das ganze System in einen Raum bringen) und die…Mehr
Dez 10

Events