Polizeigewerkschaft distanziert sich von Atompolitik der Bundesregierung

Die Gewerkschaft der Polizei in Deutschland (GDP) hat sich am 06.09.2010 zu einem interessanten Statement hinreissen lassen:

http://www.gdp.de/gdp/gdp.nsf/ID/5CEA7E39DC14A5CCC12577960031D32B?Open

Freiberg: „Dort wird dann die Polizei mit den Wirkungen von plötzlichen Politikwechseln einerseits und dem wachsenden Unmut der Bevölkerung andererseits komplett allein gelassen. Dies wird die Polizei unweigerlich an die Belastungsgrenze bringen.“

Damit fordert die Interessenorganisation der Polizisten indirekt eine stärker an den Interessen der Bürger ausgerichtete Politik. Die Polizei muss regelmäßig die Fehlplanungen der Regierungen ausbaden. Das bringt sie an Kapazitätsgrenzen.

Aus dem Blickwinkel der Arbeit von Transition Town bedeutet das: Obwohl die erwarteten Finanz-, Versorgungs-, und Energiekrisen noch gar nicht durchschlagend begonnen haben, steuert die Polizei Deutschlands offenbar schon heute in Richtung einer Überbelastung zu.

Und diesen Satz der GDP-Pressemitteilung kennen wir sehr gut:

Notwendige Präventionsarbeit rücke immer mehr in den Hintergrund

Die Transition Towns-Bewegung hat diese Tendenz bereits als Handlungsziel erkannt. Sie verlässt sich nicht mehr auf den Staat als Rückhalt. Statt dessen organisiert sie sich so, dass sie ihrerseits den Staat mit geeigneten und erforderlichen Mitteln unterstützen kann.

Das Transition Towns-Arbeitsprogramm ist 100%ige Prävention gegen Krisen jeglicher Art. Die Bürgerbewegung hilft bei den Vorbereitungen, um Resilienz zu erlangen.

Das geht zwar nicht in die Polizeiarbeit hinein. Aber wenn wir die Polizei dadurch entlasten, indem wir Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft aufzeigen, wird es künftig keine AKW-Demonstrationen mehr geben.

Und: Weil die Graswurzel- und Bürgerbewegung aus der Mitte der Gesellschaft kommt, wirkt sie aus staatstragender Sicht sogar als stabilisierender Faktor.

.

Seitenaufrufe: 5

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Initiativen in D/A/CH

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Event aktualisiert von Anne Schneider
Miniaturansicht

Erlebniskochen im Transition - Garten, Warburg im Transition - Garten in Warburg

18. Juni 2016 von 11 bis 14:30
Erlebniskochen im Freien mit Wildkräutern. Wir kochen vegetarisch teilweise vegan im Garten der Transition Initiative Warburg. Wir benutzen dazu u.a. Kochgrube und Grill.Passend dazu servieren wir Kräutermärchen.Unsere Kräuterfrau Regina v. Eickels ist leidenschaftliche Köchin der wilden Küche.Anmeldung über: www.gruentoene.deMehr
Vor 40 Minuten
Roy Rempt hat den Blog-Beitrag Zeit ist Geld? Geld ist Zeit ... Zeitwährungen von Michael Hebenstreit kommentiert
"» "Regionalgeld-Initiativen" organisieren Versorgung regional umweltfreundlicher mit dem eigenen Geld + mit untereinander vereinbarten (und daher eher freundlicheren) Regeln: http://www.regionalgeldportal.de +…"
Vor 44 Minuten
Roy Rempt hat geantwortet auf die Diskussion Peak-Oil / Energie von Jonas
"Das Thema Krieg für Öl fehlt mir.! :( Auch die weiteren Nebenwirkungen durch Verbrennung, also die Wiederherstellung der einstigen Atmosphäre, wie zu den Zeiten, bevor der Kohlenstoff durch die Pflanzen gebunden wurde fehlen mir.!…"
Vor 48 Minuten
Jonas hat geantwortet auf die Diskussion Peak-Oil / Energie von Jonas
Vor 9 Stunden
ProfilsymbolDieter Jenzer und Fenja sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Vor 14 Stunden
Veranstaltung erstellt von Nesrin Caglak
Miniaturansicht

"Dem Wandel auf der Spur in der Green City" Permakultur Einführunsgkurs Kurs in Freiburg i.Br. im Freiburg im Breisgau

30. September 2016 bis 2. Oktober 2016
In diesem 3-tägigen Einführungskurs werden wir Dir die Grundlagen der Permakultur - die Ethik, die Prinzipien und einige der Werkzeuge, mit denen wir arbeiten, näher bringen. Außerdem werden uns die Themen Boden und urbane Permakultur beschäftigen. Eine Übung zum Erstellen eines Grundlagenplans wird Euch den Gestaltungsprozess nach den Prinzipien der Permakultur näher bringen.Das Wort "Permakultur" ruft Bilder von üppigen Waldgärten, mit beladenen Obstbäumen, Sonnenfallen, Kräuterspiralen und…Mehr
Vor 15 Stunden
Regula Reidhaar ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
Sonntag
Caroline B. gefällt die Gruppe Von Transition inspirierte Gemeinschaften im globalen Süden gründen von Den.
Samstag
Caroline B. ist Mitglied der Gruppe von Nils Aguilar geworden
Miniaturansicht

Voices of Transition - Film

Ein Dokumentarfilm über den Wandel zur Agrarökologie und zu mehr lokaler Nahrungssicherheit. Wie können wir unsere Felder und Städte auf die doppelte Herausforderung von Klimawandel und Erdölknappheit vorbereiten?Mehr
Samstag
Rüdiger Franke gefällt die Gruppe Transition Town Koblenz von annika kroll.
Freitag
Veranstaltung erstellt von Ronny Müller
Miniaturansicht

Permakultur-Design-Kurs (72h-Kurs) am Haslachhof im Gemeinschaft Haslachhof

5. Mai 2016 von 14 bis 31. Juli 2016 um 16
Wir freuen uns, einen 72-StundenPermakultur-Design-Kurs (PDK) bei uns anbieten zu können! Der Haslachhof mit seinen derzeit 12 BewohnerInnen ist eine neu gegründete Gemeinschaft im Bodensee-Hinterland. Wir sind in der Aufbauphase und so ist ein PDK bei uns genau richtig aufgehoben. Es gibt noch jede Menge Freiräume und Gestaltungsspielräume und -potentiale, um sich permakulturell „auszutoben“. Der 72 Stunden Kurs richtet sich an Alle, die  Permakultur in ihrer Vielfalt und auf Grundlage ihrer…Mehr
Apr 27
ProfilsymbolMaria Betz, Nicco Zacci und Astrid Hilt sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Apr 26
Veranstaltung erstellt von Jürgen Osterlänger
Miniaturansicht

Familienlandsitz-Siedlungen als Nachhaltigkeitskonzept im Aurach-Treff

10. Mai 2016 von 19:30 bis 22
Das konventionelle Gesellschaftssystem, einschließlich der Bereiche Landwirtschaft und Stoffkreisläufe, bewirkt zur Zeit noch eine große Anzahl an ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Problemen. Der Verlust der Bodenfruchtbarkeit stellt eines dieser Probleme dar. In Wassertoiletten wird die Fruchtbarkeit des Bodens wortwörtlich ins Klo gespült, in Mülltonnen vergären wertvolle organische Abfälle und Lebensmittel, Erde wird bei der Ernte von Wurzelfrüchten vom Feld entfernt und nicht…Mehr
Apr 24
Janin Greer hat die Gruppe von Transition Würzburg auf Facebook geteilt.
Apr 23
Janin Greer gefällt die Gruppe Transition Würzburg von Transition Würzburg.
Apr 23
Janin Greer gefällt die Seite Mitmachen von Michael Bakonyi.
Apr 23

Events

© 2016   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen