Transition Initiativen in D/A/CH

Transition Initiativen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

TT Seminar Kiel: Gespräch über TT Witzenhausen

Eine Studentin schreibt:

Im Rahmen eines Telefoninterviews habe ich mit Hans Spinn aus der Transition Initiative in Witzenhausen sprechen können. Diese stellt die dritte Transition Initiative Deutschland dar und besteht offiziell seit 2009, anerkannt als Transition Initiative ist sie seit 2011 (hierzu müssen 10 Kriterien erfüllt sein). Hier wird betont, dass neben der Stadt es vor allem auch die Menschen sind, die sich im (inneren) Wandel befinden.

Nachdem man sich zunächst privat getroffen hatte, bildete sich nach und nach eine stabile Gruppe heraus. 2011 wurde ein Verein gegründet, welcher sich neu strukturierte und heute aus einem Stamm von etwa 20 Menschen besteht. Um diesen Kern der Gruppe herum gibt es etwa weitere 50 Leute, die an Projekten mitarbeiten und die Initiative unterstützen.

Zu den Grundprinzipien der Initiative gehört, Inklusion zu leben und jeden zu Wort kommen zu lassen, dass transparente Strukturen herschen und auch der Spaß an der gemeinsamen Sache nicht zu kurz kommt. Dies soll zum Beispiel durch alternative Rituale und Entscheidungsfindungen im Konsens gewährleistet werden. Die Zusammensetzung der Menschen in der Transition Town Initiative Witzenhausen ist sehr vielfältig. Man stößt auf Vertreter im Alter von 20 bis zu 73 Jahren, die in verschiedenen Projekten oder Arbeitsgruppen ihre Schwerpunkte setzen. So gibt es beispielsweise ein Transition Town Gemeinschaftshaus mit Mehrgenerationencafé, das Projekt UnvergEssbar Essbar (Urban Gardening, essbare Stadt), eine Fahrradselbsthilfewerkstatt in Kooperation mit der Diakonie, die Arbeitsgruppe Herz und Seele, eine Ausstellung über Amazonien, eine Planungsgruppe für die Degrowth Konferenz 2014, das Vorhaben „Witzenhausen – Fair Trade Stadt 2015“ sowie ein Projekt, welches sich der Problematik der Lebensmittelverschwendung widmet.

Die Initiative erfährt viel Aufmerksamkeit durch die Presse, betreibt aber auch selbst aktiv Öffentlichkeitsarbeit durch einen monatlich erscheinenden Newsletter sowie zum Beispiel eine Sendung im Lokalradio oder einen Film, der von Studenten der Uni Göttingen über das UnvergEssbar Essbar Projekt gedreht wurde.

Die Arbeit der Initiative fußt komplett auf ehrenamtlichem Engagement.

Dankbar wird die Unterstützung von ParktikantInnen angenommen, auch der Einsatz von europäischen Freiwilligen erfolgt seit Oktober. Man ist stolz auf die bisher initiierten Projekte, jetzt gehe es jedoch auch darum, neue Leute in die Umsetzung der Ideen einzubinden und die Projekte weiterhin personell zu stemmen. Die große Vielfalt in der Initiative könne dabei auf der einen Seite helfen, sich gegenseitig zu stützen, stelle auf der anderen Seite aber auch eine Herausforderung dar. Eine Aufgabe wird darin gesehen, weitere Förderungsmöglichkeiten beispielsweise über Stiftungen zugänglich zu machen, wobei die Abhängigkeit von dem konventionellen Geldsystem durchaus kritisch betrachtet wird und auch alternative Geld- oder Tauschsysteme angedacht sind oder bereits praktiziert werden.

Ein großer Wunsch für die Zukunft bleibt, dass die Stadtverwaltung die Wichtigkeit der Initiative mehr anerkennt und unterstützt, damit die bisherigen Bemühungen auch verstetigt werden können und Lernprozesse angestoßen werden können, die auch für andere Städte relevant sein können.

Wer mehr über die Initiative oder die einzelnen Projekte erfahren möchte und Inspiration für eigene Projekte sucht, kann unter http://www.ttwitzenhausen.de/ einen Einblick erhalten.

Seitenaufrufe: 83

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Transition Initiativen in D/A/CH

Kommentar von Hans Spinn am 4. März 2014 um 6:45am

Den Film könnt ihr ansehen auf archive.org und dann unvergEssbar Witzenhausen eingeben,Viel Spass

Schnell-Navigation

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...

... die Webseite wird momentan überarbeitet ...
      (Siehe -->FAQ Webseite Überarbeitung)
 

       Die Inhalte wurden am 20.3. übertragen.

      Neue Inhalte ab 20.3. gehen verloren bzw.
        müssen bei Bedarf auf der neuen Seite

                        wiederholt werden.

Spenden für „Transition Netzwerk e.V.“

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Neueste Aktivitäten

Denis Hüller ist jetzt Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH
gestern
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Einen ungefähren Hinweis wieviel Schwermetalle sich im Boden befinden bekommt man hier. https://www.stobo.nrw.de/?lang=de Allerdings sollte man sich von der Grünen Farbe vieler Punkte. bzw. den Grenzwerten die diesen Farben als Grundlage…"
Dienstag
Rainer Gehrke hat die Gruppe Transition Town Initiative – Witten, Wetter, Herdecke von TT Witten Wetter Herdecke kommentiert
"Da im gesamten Ruhrgebiet Schwermetalle im Boden zu finden sind, durch jahrhundertelangen Bergbau zum grössten Teil aus Emissionen in den Boden eingetragen, kann man sich Gedanken machen, wie man sie aus dem Boden entfernen kann. Da ein…"
Dienstag
Veranstaltung erstellt von Anne Schneider
Miniaturansicht

"AWAKE" im Cineplex Warburg

19. April 2017 von 19:30 bis 22
Eine Reise ins ErwachenCatharina Rolands transformatorische Reise führt sie rund um die Welt zu den renomiertesten Weisheitslehrern unserer ZeitMehr
Dienstag
Lena Laue ist Mitglied der Gruppe von Mit-Gründer geworden
Miniaturansicht

Transition in NRW

Für alle aus NRW die sich über Transition lokal vernetzen & austauschen möchten. Hier kann man auch versuchen Gleichgesinnte in der eigenen Stadt/Region zu finden um z.B. eine Transition-Initiative vor Ort zu starten.Mehr
Montag
ProfilsymbolIsha und Monika Waschkau sind Mitglied von Transition Initiativen in D/A/CH geworden
Montag
Maximilian Nerb hat geantwortet auf die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb
"Grüß dich Leo, vielen Dank dir für deine Nachricht und fürs Teilen bei Nebenan, da bin ich nicht dabei... Hilfe im Garten kann sicherlich immer gut gebraucht werden, da komme ich gerne auf dein Angebot zurück, ein bisschen…"
Montag
Gregor Gaffga gefällt die Diskussion Für eine neue Fahrradstraße in Konstanz von Timo Schneeweis.
Sonntag
Gregor Gaffga ist Mitglied der Gruppe von Timo Schneeweis geworden
Miniaturansicht

Transition Town Konstanz

Ziel ist es die bestehende Initiativen in Konstanz zur Transition Town Konstanz zu vernetzen.Mehr
Sonntag
Gregor Gaffga gefällt die Gruppe Transition Town Konstanz von Timo Schneeweis.
Sonntag
Harald Burger hat die eigene Diskussion auf Facebook geteilt.
Sonntag
Harald Burger gefällt die Diskussion INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017 von Harald Burger.
Sonntag
Diskussion gepostet von Harald Burger

INFO-TREFFEN zum Thema LEBENSGEMEINSCHAFT in BAD HERRENALB/ Nordschwarzwald, 18.-22.4.2017

ES BRAUCHT EIN GANZES "Öko"- DORF UM EIN KIND GROSS ZU BEKOMMEN! (afrikanisches Sprichwort)INFO-TREFFEN zum Thema ALTERNATIVE LEBENSGEMEINSCHAFT/ OEKO-DORF in BAD HERRENALB, vom 18.-21.April 2017 (Osterferien)Liebe Gemeinschaftssucher, liebe/r FreundIn, Interessierte, und Lichtarbeiter! Liebe Family!Ich lade Euch herzlich ein zu einem INFO- und AUSTAUSCH-TREFFEN mit dem Ziel eine spirituell offene groessere MEHRGENERATIONEN- und ÖKO-LEBENSGEMEINSCHAFt in Sueddeutschland, (evtl. in Bad Herrenalb…Mehr
Sonntag
Leo Ostler hat geantwortet auf die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb
"Cooles Projekt, ich hab's auf Nebenan (Nachbarschaftsplattform) für Solln verlinkt. Ich wohne selbst in der Nähe und gärtner auch gerne mal, besonders auch Lebensmittel verarbeiten. Bin aber vrsl. nur noch ein halbes Jahr in…"
Sonntag
Leo Ostler gefällt die Diskussion MitgärtnerIn gesucht mit Permakultur Erfahrung im Ausgleich für ein Stück Land auf Gut Warnberg (München Solln) von Maximilian Nerb.
Sonntag
Veranstaltung erstellt von Jürgen Osterlänger
Miniaturansicht

Das Geheimnis der Bäume im KinoNEA

21. März 2017 von 20 bis 22
Zeit: 21. März 2017 von 20:00 bis 22:00 Standort: KinoNEA Straße: Untere Waaggasse 1a Stadt/Ort: Neustadt an der Aisch Telefon: 09104-1431DAS GEHEIMNIS DER BÄUME ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt uns mit auf eine magische Reise zum Ursprung unseres Lebens – nicht umsonst…Mehr
Samstag

Events

© 2017   Impressum   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen