Transition Gründungs-Leitfaden

"Das Überleben unserer Zivilisation hängt davon ab,
ob wir es schaffen, uns in wirkungsvollen und gesunden Gruppen zu organisieren" 
(Nick Osborne, Transition Trainer)

Im Herzen der Transition Bewegung stehen Menschen, die anfangen in ihrer Straße, Stadt oder Region den Wandel zu gestalten, den sie sich wünschen. Die Gründer*innen der Transition Bewegung haben schon früh damit begonnen, ihre Methoden und Erfahrungen zu dokumentieren und weiterzugeben nach dem Open Source Prinzip: Jede Initiative bringt neues Wissen, Erfolge aber auch wertvolle Fehler mit ein. So ist mittlerweile ein großer Schatz an Erfahrungen und guten Beispielen entstanden: Dem ersten "Energiewendehandbuch" folgte im Jahr 2011 der  "Transition Companion"  mit vielen Praxistipps. Das Taschenbuch "Einfach jetzt machen" erzählt Transition Geschichten aus aller Welt. Die 21 Stories sind eine Sammlung von beindruckenden Transition Projekten. Sie wurden anlässlich der Weltklimakonferenz in Paris zusammengestellt, mit unmissverständlichen Empfehlungen für die Politik (lesenswert!).

Im Jahr 2017 hat das Transition Network nun die Erfahrungen der letzten Jahre komprimiert in Form des Leitfadens "Essential Guide Transition" aufbereitet. Es beschreibt nach einem einfachen Schema die sieben wichtigsten Zutaten für Transition: 

  • Gesunde Gruppen
  • Positive Vision
  • Deine Umgebung begeistern
  • Netzwerke und Kooperationen
  • Praktische Projekte
  • Teil der großen Bewegung werden
  • Nachdenken und Feiern

Diese Aktionsfelder lassen sich auch in Form eines Tieres darstellen (siehe rechts).

Den englischen Leitfaden findet ihr hier: https://transitionnetwork.org/resources/essential-guide-transition/. 

Zu jedem der sieben Bereiche gibt es außerdem hilfreiche Anleitungen und Arbeitsblätter: https://transitionnetwork.org/do-transition/starting-transition/7-essential-ingredients/

 

Was findet ihr hier auf dieser Seite noch?

1. Das Transition Management Handbuch. Es enthält eine tolle Sammlung von guten Arbeitssprinzipien, Rollen, und Entscheidungsprozessen. Es wurde im Mai 2017 von den internationalen Transition Hubs (Ländervertreter_innen) verabschiedet und regelt die Selbstorganisation und Zusammenarbeit auf internationaler Ebene. Tipp: Hineingucken, Abschreiben, Diskutieren, Übernehmen! /sites/default/files/dateien/Transition_Management_Handbook_Version_09.pdf

2. Leitfaden für Entscheidungsfindung in Gruppen: Viele Gruppen möchten sich von hierarchischen Entscheidungsmustern verabschieden. Doch was ist die Alternative? Darf und muss jede_r bei jeder Entscheidung mitreden? Setzt sich die lauteste Person durch? Oder setzen sich die Menschen durch, die einfach Fakten schaffen? Wenn in einer Gruppe nicht geklärt ist, wie man zu
Entscheidungen kommt, dann ist es nicht verwunderlich, wenn Konflikte auftreten. Die gute Nachricht ist: Ihr seid nicht die ersten, die sich Gedanken darüber machen – es gibt bewährte Verfahren für unterschiedliche Situationen. Je nach Bedeutung und Tragweite eignen sich andere Verfahren. Dieser Leitfaden fasst die wichtigsten Entscheidungsverfahren zusammen mit Vor- und Nachteilen und Beispielen. Hier gehts zum Leitfaden für Entscheidungsfindung in Gruppen

Diese Unterseite wurde bearbeitet von:
Gesa Maschkowski, die sich freut über Hinweise und Fragen.

In den Transition Trainings "Werkzeuge des Wandels" lernt ihr wichtige Elemente und Werkzeuge der Transition Bewegung kennen. Mehr dazu hier: http://transition-training.de/

Kommentare

Bild des/r Benutzers/in Elisabeth Schmuck

Whow super - vielen Dank an all die Fleissigen :-)))

Liebe Grüße: Elisabeth

Bild des/r Benutzers/in Iris Lenardic

Ganz grosse Klasse, die Übersetzung auf Deutsch. Herzlichen Dank! Grüsse aus Basel, Iris
Bild des/r Benutzers/in Hermann Paulenz

großartig! und langerwartet
Bild des/r Benutzers/in Jörg Beger

Danke für den Auftakt!

Inzwischen arbeite ich an der Ergänzung und Aktualisierung Liste zu " Filme, um Bewusstsein zu schaffen ".

Herzlichen Gruß

aus Freiburg im Breisgau

Jörg